Aktuell

11.12.

14.12.
Array

Zu Gast im FORUM | Work-Lab, Präsentation | mur.at

The Future Of The Past


Mehr Information

Termine 2014 | November

02.11.
Array

Konzert | Interpenetration

JD Zazie (IT) & Billy Roisz (AT)

So, 02.11., 20:00 Uhr, Keller, Eintritt: AK € 2-6


JD Zazie
ist in Italien geboren, lebt aber seit geraumer Zeit in Berlin und ist in der dortigen Musikszene als DJ, Turntablistin und Klangkünstlerin aktiv. Sie ist Mitbegründerin und Mitglied verschiedenster Labels. Mit ihrer Arbeit versucht sie eine Neudefinition von Begriffen wie DJ und Elektro-Akustik.
Billy Roisz beschäftigt sich seit Ende der 1990er Jahre intensiv mit den Medien Video & Sound. Der Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt im Experimentieren mit der Verknüpfung auditiver und visueller Reize. Es geht um Interaktion zwischen Ton und Bild, die Auswechselbarkeit bzw. Einheit des bild- und tonerzeugenden elektromagnetischen Signals in den generierenden Maschinen.
Die Umsetzung dieser Experimente erfolgt meist in Form von Live-Performances und audiovisuellen Installationen in enger Zusammenarbeit solo oder mit MusikerInnen aus dem Bereich experimenteller Elektronik und Noise, aber auch komponierter neuer und alter Musik, Tanz und Performance.


jdzazie.tumblr.com
billyroisz.klingt.org
03.11.
Array

Zu Gast im FORUM | Workshop, Tanz | The Lindy Cats

All Things Swing

Mo, 03.11., 21:30 Uhr, Saloon, Eintritt frei weitere Termine: jeweils Mo, 10.11.; 17.11.; 24.11.


Der Saloon wird zum Swing-Salon, in dem die Verhältnisse zum Tanzen gebracht werden, denn in der Praxis findet Veränderung statt...

alles weitere unter
www.facebook.com/TheLindyCats
06.11.

FORUMküche | GLORY HOLE

IG Kultur Steiermark kocht!

Do, 06.11., 19:00 Uhr, Saloon, freiwilliger Unkostenbeitrag


Kulturarbeit ist (oft) kein Honigschlecken! Die IG Kultur Steiermark hilft weiter und kocht auf. Und wie immer: Eine Kurzpräsentation der neuesten Ausgabe des Leinwandliteraturmagazins «GLORY HOLE – nachrichten von drüben». Die neueste Ausgabe stammt von Barbi Markovic.

www.vimeo.com/channels/gloryhole
07.11.

29.11
Array

Ausstellung | Sonifikation, Installation

Turbulenz. Ein Klima-Klang-Porträt

Eröffnung: Fr, 07.11., 19:00 Uhr, Hauptraum, Eintritt frei Ausstellung: 08.11.-29.11., Di-Fr 11:00-18:00 Uhr, Sa 11:00-16:00 Uhr, Eintritt frei


Wie lässt sich ein komplexes globales Phänomen wie Klima individuell und sinnlich erfahrbar machen? Dieser Frage geht die Installation nach, die in einer einjährigen Zusammenarbeit zwischen dem Forschungsprojekt «SysSon» und dem «ADRIART - Life Long Learning Projekt» entwickelt wurde. Eine schwebende Topographie lädt die Besucher*innen zu einem immersiven und interaktiven Erlebnis ein. Sensoren erfassen physische Bewegungen und Körperkontakt und erzeugen Impulse, die den Klang modulieren. Der Raum wird von einer Komposition hörbar gemachter Daten durchdrungen.

English:
How could the complex global phenomenon of climate be experienced in an individual and sensory way? This is the question explored by this exhibit, evolved as a cooperation between the research project SysSon and the ADRIART – Life Long Learning project. A floating topography invites the public to an immersive and interactive experience. The space is pervaded by a composition of audible climate data, where sensors generate impulses to modulate the sound, capturing physical displacements and tangible contact.

SysSon – A Systematic Procedure to Develop Sonifications | sysson.kug.ac.at
Klanggestaltung / Sound Design: Hanns Holger Rutz, Katharina Vogt, Visda Goudarzi (IEM, KUG)
Klimadaten-Expertise / Climate data expertise: Andrea K. Steiner, Martin Jury (WEGC, Uni Graz)

ADRIART – Advancing Digital and Regional Interactions in Art Teaching | www.adriart.net
Raum und Interaktion / Space And Interaction
ADRIART Studierende / Students: Ana Sabolic, Laura Nefeli Chromecek, Liberta Misan
und Denis Mavric, Lisa Horvath, Monika Rajkovaca, Nina Zimmermann, Tamara Tokic, Valerié Wolf Gang
.
Betreut von / mentors Daniela Brasil (IZK, TU Graz), Nayarí Castillo, Richard Dank (IAM, TU Graz)
Technische Assistenz / Technical Assistance: Helene Thümmel, Jacob Wegerer, Mateusz Pankiewicz, Patricia Wess

Partneruniversitäten/ Partner Universities:
University of Nova Gorica - School of Arts
University of Rijeka - Academy of Applied Arts

ein Projekt von/ a project from:
Institut für Zeitgenössische Kunst / Institut für Architektur und Medien - Technische Universität Graz
Institut für Elektronische Musik und Akustik - Universität für Musik und Darstellende Kunst  
Wegener Center für Klima und Globalen Wandel - Karl-Franzens Universität Graz
08.11.
Array

Zu Gast im FORUM | Club | Maesonic

Club Maesonic #10

Fr, 08.11., 23:00 Uhr, Keller, Eintritt: AK € 5,-


Es ist wieder soweit! Die zugegeben lange Sommerpause ist vorbei, und Maesonic startet in die zweite Saison.

www.maesonic.com
13.11.
ArrayArray

Nights im Bunker | Performance | Konzert

S02E09: Im Reformbunker

Do, 13.11., 21:00 Uhr, Keller, Eintritt € 6,- | Abo € 18,-
Die Plattform für Musik, Performance und ein Konzept, das die Welt ins Schwanken bringt, genannt Bunker: ‹...da sind geladene teilchen drinnen, die sich gegenseitig abstoßend finden und trotzdem zusammenbleiben - das ist die energie, die im kern freigesetzt wird!›

mit: Arne Glöckner, Vera Hagemann, Johannes Schrettle, Patrick Wurzwallner
zu Gast: Barbara Kramer & Ewald Oberleitner

nightsimbunker.weblog.mur.at
14.11.
Array

Zu Gast im FORUM | Lesung & Kochaktion | Bookolino

Geheimsache Labskaus - ein turbulenter Kinderkrimi

Fr, 14.11., 11:00 Uhr, Saloon, Eintritt € 1,50


Für das typisch norddeutsche Gericht Labskaus braucht man unter anderem Dosenfleisch, rote Rüben und Essiggurken. Die Zutaten für diese eigenwillige Kriminalgeschichte sind zwei Jungen, ein entführter Pudel und jede Menge Zitteraale, ein merkwürdiges Kinderheim und zwei verrückte Wissenschaftler. Gut vermengt ergibt das ein sehr vergnügliches Abenteuer voll schrägem Witz und überraschender Wendungen vor der Kulisse Hamburgs. «Geheimsache Labskaus» wurde für den Hansjörg-Martin-Preis 2014 für den besten deutschsprachigen Kinder- und Jugendkrimi nominiert und in die Kollektion des österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreises aufgenommen.

Labskaus – kennt ihr nicht? Kein Problem: Ina Rometsch und Martin Verg kochen mit und für euch das alte Seemanns-Gericht. Nach der Lesung darf probiert werden!

www.bookolino.at
14.11.
Array

Zu Gast im FORUM | Konzert | Numavi & Werk02

2014 Still Hurts

Fr, 14.11., 21:00 Uhr, Keller, Eintritt: VVK bei duxrecords € 10,- | AK € 13,-


live on stage: Die!Die!Die! (NZ), Majmoon (DE), Baguette (AT)

Numavi und Werk02 bitten zum zweiten Mal dieses Jahr gemeinsam zum Tanz im FORUM-Keller. Diesmal unter dem Titel «2014 STILL HURTS». Live on stage, die energiereiche Noise-Pop-Post-Punk Band Die!Die!Die! aus Neuseeland, die experimentelle Post-Rock Band Majmoon aus München und das Grazer Noise-Rock Duo Baguette, welches an diesem Tag auch das Release ihrer neuen MC namens «sexysexy123» feiert. Zur Abrundung des Programms sorgt das Grazer DJ-Team Bobby Loganos. Don?t miss it!

numavi.bandcamp.com
www.werk02.org
16.11.
Array

Zu Gast im FORUM | Filmscreening | Werk02

100% Dakar - More Than Art

So, 16.11., 19:00 Uhr, Saloon, freiwilliger Unkostenbeitrag


64 min, OmeU, Digital / Farbe, Ö 2014, Regie: Sandra Krampelhuber

100% DAKAR ist ein Porträt der jungen, urbanen Kunst- und Kulturszene in der Hauptstadt des Senegal. Der Film begleitet uns durch eine Stadt, die sich neben ihren ökonomischen und politischen Schwierigkeiten durch eine enorme kreative Energie auszeichnet, die kaum in Europa zu finden sind, und stellt die Leidenschaft und Stärke junger Kunst- und Kulturschaffender als „cultural warriors“ ihrer Generation in den Fokus. Mit Selly Raby Kane, Baay Sooley, Didier Awadi, Bboy Ben-J, PPS The Writah, Moona, Madzoo u.v.m.

Sandra Krampelhuber, geboren 1973 in Linz, studierte Sozial- und Kulturanthropologie. 2006 entstand ihr erster Dokumentarfilm QUEENS OF SOUND über Frauen in der jamaikanischen Reggae- und Dancehall-Szene, der auf internationalen Filmfestivals gezeigt wurde; unter anderem bei CROSSING EUROPE. Reisen nach Dakar, Senegal, und die Demokratische Republik Kongo folgten, immer mit dem Fokus auf die Musik-, Kunst- und Kulturproduktion der jeweiligen Länder. 100% DAKAR – MORE THAN ART ist ihr zweiter Dokumentarfilm und wurde ua. am Crossing Europe (Linz), Museumsquartier (Wien) und dem Lights Camera Africa!!! Film Festival (Lagos) präsentiert.

Digital / color, OmeU, 64 Minuten
Drehbuch: Sandra Krampelhuber
Kamera: Ina Fischer
Schnitt: Dieter Strauch, Sandra Krampelhuber

Der Abend erweitert sich durch ein Filmgespräch und eine DJ-Line (Richie Herbst). Anschließend veranstalten Interpenetration das Konzert von Judy Dunaway im Forum Stadtpark. Alles ist koordiniert, beides geht sich aus!

www.100-dakar.com
16.11.
Array

Konzert | Interpenetration

Judy Dunaway (US)

So, 16.11., 20:00 Uhr, Keller, Eintritt: AK € 2-6


Judy Dunaway
verwendet akustisch verstärkte Latexballone als Instrumente für Avantgardekompositionen und freie Improvisation. Ihr Klangvokabular ist dabei vielfältig. Ihre einzigartige Spieltechnik und ihr Gefühl für Improvisation und Komposition vereinigen diese Klänge zu kompakten, atemberaubenden Musikstücken. Sie spielt Ballone von unterschiedlichen Größen und Formen, wodurch sie eine Vielzahl von Frequenzbereichen und Klangfarben erreicht. Ihre Arbeit dreht sich dabei meist, um das Erweitern der klanglichen und künstlerischen Grenzen. Riesige Ballone pulsieren im Subbass-, andere heulen im Sopranbereich, während ihre Tenorballone mit Jimi Hendrix um die Wette zu krachen scheinen.

www.jeweltone16.org/judydunaway
19.11.
Array

Buchpräsentation

Mondo = Birnall + Wies is is

Mi, 19.11., 19:30 Uhr, Saloon, Eintritt frei


Mit: Helmut Schranz und Max Höfler
Moderation: Paul Pechmann

Zwei dem FORUM STADTPARK eng verbundene Autoren stellen ihre druckfrischen Publikationen vor. Helmut Schranz wird aus «Brinall. suada. lyrik vulgo prosa» und Max Höfler das erste Mal aus «wies is is - ein mondo cane machwerk» lesen. Zwei an einem Abend zusammen vorgetragene Haudraufweltbeschreibungen ergeben in Summe eine höchst unterhaltsame Mondo-Lesung.

Wie immer wird auch diese Lesung per live Video-Stream übertragen: stream.mur.at/forum

Helmut Schranz: Birnall. suada. lyrik vulgo prosa. (Ritter Verlag) ca. 100 Seiten, € 13.90
Max Höfler: wies is is – ein mondo cane machwerk (Ritter Verlag) 240 Seiten, € 18.90

In Kooperation mit Ritter Verlag
20.11.
Array

Architektur in Serie | Diskurs

Stadt entwickeln

Do, 20.11., 18:00 Uhr, Saloon, Eintritt frei


Mit: Nicole Pruckermayr, Christoph Wiesmayr (Schwemmland), Andreas Gratl (Balloon-rgw), Jean Marie Corneille Meuwissen (Professor für Städtebau, TU Graz), Robin Klengel (studiert Kulturanthropologie, KF Uni Graz)

Ausgehend von der Frage ‹Was ist Euer Beitrag zur Stadt?› möchten wir unterschiedliche Zugänge im Umgang mit Stadt(leben) beleuchten. Wie geht ihr mit Veränderungen in der Stadt um? Die anschließende Diskussion lädt ein, den Umgang mit Stadt im europäischen Kontext kontrovers zu betrachten. Anhand der vorgestellten Projekte sollen Chancen und Probleme erkannt und neue Ansätze formuliert werden.

Zur Diskussion lädt (off) architecture ein. Organisiert und moderiert von Christina Aschauer und Lola Seibt, Architekturstudentinnen der TU Graz.
Mit (off) architecture möchten wir in Themen abseits des klassischen Architekturbetriebs eintauchen und durch verschiedene Lebenswege von Architektinnen unseren Architekturbegriff ständig erweitern.
21.11.
Array

Zu Gast im FORUM | Club | Breakery

Dub der guten Hoffnung - Graz Edition

Fr, 21.11., 22:00 Uhr, Keller, Eintritt: AK € 5-10,-


«Dub der guten Hoffnung» entstand 2011 in Berlin und hat nun den Sprung nach Graz geschafft. Die Veranstaltungsreihe bietet einen Raum für Gemeinschaft, Conscious Reggae Musik und Soundystem Kultur. Wir haben den anspruchsvollen Traum, Menschen zusammenzubringen, die es verbindet, Toleranz, Liebe und Respekt zu leben. Bei jedem Zusammentreffen wird ein handgefertigtes Soundsystem die richtigen Schwingungen erzeugen, um so die Menschen in Bewegung zu bringen und die Ursprünge dieser Kultur zu würdigen.

LINEUP:
- Dubbing Sun
- Coolman pon the microphone
- Kulix
- Dub Dado
- Osk Mixer
- Kraut Brovaz (aka Jahcobe & Darkwing Dub)

www.breakery.org
25.11.

29.11
Array

Zu Gast im FORUM | Performance | SÁMAHEYDI SISTERS

Thinking Pieces 2014

Di-Sa, 25.-29.11., jeweils 16 Uhr, EG & OG, Eintritt: AK € 10,-


Die Sámaheydi Sisters beschäftigen sich in ihren «THINKING PIECES 2014» mit den alltäglichen, philosophischen, wichtigen, dummen und intelligenten Fragen ihrer Zuschauer*innen, als Basis für die Entstehung von Tänzen und körperlichen Zuständen. In ihren denkenden Stücken suchen die Sámaheydi Sisters nach verschiedenen Formen, Denkprozesse als Initiator von Tänzen anzuwenden.

Veza M Fernández Ramos und Christina Lederhaas arbeiten gemeinsam seit Herbst 2013 an der Frage was Denken körperlich bedeutet und wie Räumlichkeiten und Orte das Denken beeinflussen. Bis jetzt entwickelten und präsentierten sie ihre Arbeit in Graz in der Galerie ROTOR, im Symposium 'Share Your Darlings', beim offenen Betrieb im Forum Stadtpark und bei einer Benefizgala (Flutopfer, Balkan) im Schauspielhaus.

In ihren Performances setzen sich die beiden KünstlerInnen mit der Relation Bewegung im Raum, Zeit, Dynamik, Rhythmik versus unterschiedliche Arten über etwas nachzudenken auseinander. Unterschiedliche Denkprozesse (etwas überlegen, sich etwas einprägen, tief über etwas nachdenken, ersinnen, eine Idee haben und weiterverfolgen, über etwas meditieren, versuchen gedanklich etwas festzuhalten, tagträumen...) hinterlassen unterschiedliche Bewegungsmuster im Körper, die die KünstlerInnen untersuchen und weiterverfolgen.
Im Rahmen ihrer Performances wollen die KünstlerInnen einen Einblick schaffen und Interesse wecken für das Gebiet der unerschöpflichen Wechselbeziehung zwischen Denken und körperlicher Bewegung. Inspiriert von der Frage aus dem Publikum vom September dieses Jahres „Und wo beginnt das Verstehen?“ beschließen die Sámaheydi Sisters sich auf das Denken und Verstehen von Fragen als Motor für ihre Tänze und performativen Aktionen zu konzentrieren.

www.vimeo.com/channels/833179

elbaileconunapata.blogspot.co.at
clederhaas.wordpress.com
26.11.

28.11
ArrayArray

Zu Gast im FORUM | Live-Performance-Clubbing

Fictional State - Trilogie des Zusammenlebens Vol. 3

Mi, 26.11., Fr, 28.11., jeweils um 21:00 Uhr, Keller, Eintritt: AK € 12,- | € 8,- ermäßigt
2012 reist Franz von Strolchen durch Mazedonien, um den fiktiven Zustand eines Landes ohne Namen zu erforschen. Aus zahlreichen Interviews und Filmaufnahmen inszeniert er mit drei jungen Performern aus Mazedonien und dem Berliner Techno-Produzenten Lars Stöwe (alias DJ Anstam) ein Live-Performance-Clubbing als prototypischen Event der Zusammenkunft – in Anlehnung an das Jahr 2001, als in Mazedonien inmitten bürgerkriegsähnlicher Zustände illegale Clubbings organisiert wurden. Um für eine Nacht alle Unterschiede zu vergessen. Um für einen kurzen Zeitraum einen utopischen Raum zu kreieren.
WHEN WE DANCE TOGETHER WE COME UP WITH PROPOSALS, WE MAKE CLAIMS, WE PROMOTE FICTION! SO, LET'S FREAK OUT AND DANCE!

Mit: Ivica Dimitrijevic, Ivana Pavlakovikj, Hristijan Pop-Simonov
Regie und Konzept: Franz von Strolchen
Textmaterial: Christian Winkler
Musik: Lars Stöwe (DJ Anstam)
Visuals: Simon Janssen
Assistenz: Erina Bogoeva
Dauer: ca. 75 min + weiterführendem Clubbing (open end)
(in englischer, deutscher und mazedonischer Sprache)
27.11.
Array

Zu Gast im FORUM | Film & Diskurs

Filme von Xaõ Seffcheque

Do, 27.11., 20:00 Uhr, Saloon, freiwilliger Unkostenbeitrag


Konzpetion:Robert Lepenik

Xaõ Seffcheque, gebürtiger Grazer und langjähriges Mitglied des FORUM STADTPARK, zog es mit 21 nach Deutschland, wo er als Journalist, Musiker, Songwriter, Fernsehmoderator und Darsteller, schließlich als Drehbuchautor, Dramaturg und Regisseur für Theater, Film und Fernsehen tätig war und ist.
In einem mehrstündigen Werkstattgespräch, bei dem er auch Auszüge aus seinen TV-Serien, Kinospielfilmen, Sounds und Texten sehen und hören lässt, erzählt Xaõ Seffcheque, inzwischen auch an mehreren Medien-Hochschulen als Dozent tätig, von der aktuellen Wirklichkeit der Kreativarbeit, also der Gratwanderung zwischen Kunst und multiplem Dienstleister im 21. Jahrhundert.

Mit Xaõ Seffcheque sprechen und sitzen zusammen: Heidrun Primas, Reinhard Weixler und Robert Lepenik
29.11.
ArrayArray

Ausstellung | Finissage

Finissage: Turbulenz. Ein Klima-Klang-Porträt

Sa, 29.11., 17:00 Uhr, Hauptraum, Eintritt frei


Um 17:30 Uhr findet im Ausstellungsraum ein Konzert mit den Grazer Computer-Musikern David Pirrò und Hanns Holger Rutz statt. Als «Anemone Actiniaria» bauen sie eine improvisatorische Beziehung mit der Klangtopographie des speziellen 42-Kanal-Dymaxion auf.

Außerdem wird ein Katalog zur Ausstellung präsentiert.
29.11.
ArrayArray

Zu Gast im FORUM | Live-Performance-Clubbing

Fictional State - Trilogie des Zusammenlebens Vol. 3
&
Citizens (Hedonismus Hacienda)
SRGJ (Maesonic)
Simon/off (disko404, sub.fm)

Sa, 29.11., 22:00 Uhr, Keller, Eintritt: AK vor 23:00 Uhr € 0,-, nach 23:00 Uhr € 5,-


2012 reist Franz von Strolchen durch Mazedonien, um den fiktiven Zustand eines Landes ohne Namen zu erforschen. Aus zahlreichen Interviews und Filmaufnahmen inszeniert er mit drei jungen Performern aus Mazedonien und dem Berliner Techno-Produzenten Lars Stöwe (alias DJ Anstam) ein Live-Performance-Clubbing als prototypischen Event der Zusammenkunft – in Anlehnung an das Jahr 2001, als in Mazedonien inmitten bürgerkriegsähnlicher Zustände illegale Clubbings organisiert wurden. Um für eine Nacht alle Unterschiede zu vergessen. Um für einen kurzen Zeitraum einen utopischen Raum zu kreieren.
WHEN WE DANCE TOGETHER WE COME UP WITH PROPOSALS, WE MAKE CLAIMS, WE PROMOTE FICTION! SO, LET'S FREAK OUT AND DANCE!

Mit: Ivica Dimitrijevic, Ivana Pavlakovikj, Hristijan Pop-Simonov
Regie und Konzept: Franz von Strolchen
Textmaterial: Christian Winkler
Musik: Lars Stöwe (DJ Anstam)
Visuals: Simon Janssen
Assistenz: Erina Bogoeva
Dauer: ca. 75 min + weiterführendem Clubbing (open end)
(in englischer, deutscher und mazedonischer Sprache)

Samstag zusätzlich mit den DJs:
Citizens (Hedonismus Hacienda)
SRGJ (Maesonic)
Simon/off (disko404, sub.fm)
30.11.
Array

Zu Gast im FORUM | Konzert | open music

Z-Country-Paradise (DE)

So, 30.11., 20:00 Uhr, Keller, Eintritt: € 15,- | € 10,- (ermäßigt) | € 5,- (für Musikstudent*innen an der Abendkassa)


Z-Country-Paradise ist eine neue Formation, welche deutlich stärker von Rockmusik beeinflusst ist als meine bisherigen Projekte. Mit Jelena Kuljic, Kalle Kalima, Oliver Potratz und Christian Marien habe ich endlich eine Idealformation dafür gefunden. Groove, Spontaneität, ungestüme Spielfreude und ein wenig Wahnsinn zeichnet die Musik der Band aus. Den Texten liegen u.a. Gedichte von Arthur Rimbaud, Charles Simic und Gabriele Günther zugrunde.› (Frank Gratkowski)

www.openmusic.at
Box grau
Veranstaltungsphotos
navtop

Kategorie auswählen

hosted by mur.at