Aktuell

11.12.

14.12.
Array

Zu Gast im FORUM | Work-Lab, Präsentation | mur.at

The Future Of The Past


Mehr Information

Termine 2014 | Mai

01.05.
ArrayArray

FORUMküche | GLORY HOLE

Maesonic kocht!

Do, 01.05., 19:00 Uhr, Saloon, freiwilliger Unkostenbeitrag


Am Abend vor ihrer achten Ausgabe laden die Jungs von Maesonic zum gemeinsamen Essen mit musikalischer Untermalung ein. Man darf sich überraschen lassen. Und wie immer: Eine Kurzpräsentation der neuesten Ausgabe des Leinwandliteraturmagazins «GLORY HOLE – nachrichten von drüben», diesmal von elffriede.

www.vimeo.com/channels/gloryhole
02.05.
Array

Zu Gast im FORUM | Club | Maesonic #8

Roman Rauch (Philpot, Tenderpark, Quintessentials/Wien) | We Are Friends (Maesonic/Graz) | Moony Me (Maesonic, Apparel Music/München, Graz) | SRGJ (Maesonic/Passau, Graz)

Fr, 02.05., 23:00 Uhr, Keller, Eintritt: € 5,-, nach 00:00 Uhr: € 7,-


Zu Gast bei Maesonic ist diesmal einer der wohl internationalsten, österreichischen DJs: Roman Rauch. Bei seiner langjährigen Erfahrung und seiner immensen Plattensammlung darf man sich einiges erwarten. Und auch was seine Produktionen auf Labels wie Quintessentials, Compost oder Philpot angeht, braucht sich der Wiener überhaupt nicht verstecken. House und Techno at its best.

www.maesonic.com
04.05.
Array

Konzert | Interpenetration & in-dust.org

force dimensions

So, 04.05., 21:00 Uhr, Keller, Eintritt: AK € 2-6,-


Patrizia Ferrara:

Die Sängerin Patrizia Ferrara transportiert große Gefühle und das auf ganz simple Weise, mit einfühlsamen Songs, intensiven Texten ohne Schnick-Schnack und oft spärlicher, ausschließlich gitarristischer, Begleitung. Bei Patrizia Ferrara reicht der Gesang eben aus, um uns im Innersten zu erreichen.

Robert B. Lisek:

Robert B. Lisek is an artist, mathematician and composer who focuses on systems and processes (computational, biological, social). He is involved in a number of projects focused on radical art strategies, hacktivism and tactical media. Lisek is a scientist who conducts a research in the area of foundations of science (mathematics and computer science). His research interests are theory of ordered sets in relation with logic, algebra and combinatorics. Lisek is a pioneer of art based on AI and bioinformatics. Lisek is also a composer of contemporary music, author of many projects and scores on the intersection of spectral, stochatistic, concret music, musica futurista and noise.

Manuel Knapp:

Radikalität kann viele Ausformungen haben. Bei Manuel Knapp ist es die Reduktion auf Linien, die Ausschließlichkeit von schwarz/weiß und der Noise. Aus diesen minimalen Elementen baut er audiovisuelle Welten, die dystopische Architekturmodelle der Zukunft sein könnten. Räume werden mit Bild und Ton oft an der Grenze der Wahrnehmungsschwelle gebaut, jedoch in schwindelerregende Konstellationen und Permutationen gebracht. Jedes Element gleitet und schwebt im permanenten Wechsel von Entstehen und Zerfall. Schallwellen treffen auf Photonen der Videopixel und lösen einen euphorischen Wahrnehmungsrausch aus.

Christian F. Schiller:

Christian F. Schiller ist experimenteller Komponist basiert in Graz. Zahlreiche unterschiedlichste Projekte in Form von Klanginstallationen, Konzerten und Kooperationen. pianofeedbackdistortion (experimentelles Duo) und StudenzenStudios (experimentelles Tonstudio) zusammen mit Alfred Lenz.
Kopf von in-dust.org (Organisation), Schlagschatten (Abschlußkomposition von Graz03, zusammen mit Helmut Schäfer) und dem Festival Projekt SAKRA!.

www.interpenetration.net
08.05.
ArrayArray

Nights im Bunker | Performance, Konzert

S02E04: Die Tankstellen der Liebe

Do, 08.05., 21:00 Uhr, Keller, Eintritt: € 6,- | Abo € 18,-


Die schnelle Mysterieserie, die mit heißer Nadel in die Rille zwischen experimenteller Musik und Performance kratzt ist wieder da und geht in die zweite Staffel.
‹...zum schluss hat dieser naturforscher noch gemeint, dass sich diese akte ja ständig verändern also auch die heteroakte verändern sich ständig, nicht nur die kunst sondern auch der sex unterliegen einer ständigen evolution und die homosexuellen akte sind so etwas wie die forschungsabteilung beziehungsweise avantgarde, sie verhalten sich also zu den fortpflanzungsakten wie die grundlagenforschung zur industrie, stichwort stahlabbau, innovationsvorsprung, europäische förderinitiative, projektantrag.›

von und mit: Patrick Wurzwallner, Arne Glöckner, Vera Hagemann, Johannes Schrettle, zu Gast: DIEB13 und N.N.
09.05.

11.05
ArrayArray

Ausstellung, Diskurs

In, Out and Art. Zum gegenwärtigen Verhältnis von Architektur und Kunst

Sonderöffnungszeiten zu: Galerientage 2014 | aktuelle kunst in graz | Fr, 09.05., 18:00-23:00 Uhr | Sa, 10.05., 11:00-19:00 Uhr | So, 11.05., 11:00-17:00 Uhr


Veranstaltungen und Diskursprogramm:
10.05., 21:00 Uhr, Soundinstallation von Andres Guiterrez
10.05., 22:00 Uhr, Konzert Dorit Chrysler (AT) und Party mit DJ-Line
11.05., 11:00 Uhr, Matineegespräch mit Paul Bauer, Michael Kleine, Brigitte Kovacs, Wolfgang Öggl, Paul Rajakovics und Barbara Holub (transparadiso), u.a.
11.05., ca. 14:30 Uhr, Führung mit Karin Pernegger, Galerientage 2014 / aktuelle kunst in graz

www.aktuellekunst-graz.at
www.doritchrysler.com
12.05.
Array

Diskussion

DIE ZUKUNFT ZEITGENÖSSISCHER KUNST IN GRAZ Institutionen - Künstler*innen - Politik

Mo, 12.05., 17:00 Uhr, Hauptraum, Eintritt frei
Einladung zur öffentlichen Diskussion im Barcamp-Format: Eine basisdemokratische Form des inhaltlichen Austausches.
Jede*r hat die Möglichkeit, eine brennende Frage / eine Meinung / einen Kommentar auf ein Blatt Papier zu schreiben (Papier und Stifte liegen bereit). Die Beiträge werden gesammelt und nach dem Zufallsprinzip vorgetragen und zur Diskussion gestellt.

Wir freuen uns auf einen regen Meinungsaustausch,
Zur Lage der Bildenden Kunst in Graz

Reinhard Braun, Camera Austria
Sandro Droschl, Künstlerhaus KM-
Krist Gruijthuijsen, Tanja Gurke, Grazer Kunstverein
Reni Hofmüller, ESC
Astrid Kury, Akademie Graz
Margarethe Makovec, Anton Lederer, < rotor >
Wenzel Mrazek, Kunsthistoriker, Publizist
Karin Oberhuber, Eva Meran, the smallest gallery
Eva Pichler, Gerhard Pichler, zweintopf
Heidrun Primas, Andreas Heller, Forum Stadtpark
Johannes Rauchenberger, Kulturzentrum bei den Minoriten
Ulrich Tragatschnig, Kunsthistoriker, Journalist
Eva Ursprung, Schaumbad - Freies Atelierhaus Graz
13.05.
Array

Meta | Literaturdebatte

Poor Times in Poetry Land ~ oberschichtbetrieb

Di, 13.05., 19:30 Uhr, Saloon, Eintritt frei


Mit Sylvia Egger, Ralf B. Korte, Evelyn Schalk, Stefan Schmitzer
Moderation: Max Höfler

Im Frühjahr entfachte Florian Kessler in der Wochenzeitung Die Zeit eine Debatte über die Bravheit junger Gegenwartsliteratur, den Einfluss der Literaturinstitute auf agenturgestützte Schreibkarrieremodelle sowie die Veränderung des Literaturbetriebs durch Verlagskonzentration, Kultureventisierung & Anpassungsdruck an angenommene Öffentlichkeiten. Sein Vorwurf, eine Oberschichtsgeneration von Nachwuchsautor*innen wüsste dank Erfahrungsmangel kaum mehr als den eigenen Realitätsverlust schönzuschreiben, provozierte zahlreiche Widersprüche & Gegendarstellungen, aber auch einige Unterstützung dieser kritischen Sicht: die über Wochen in deutschen Tages- & Wochenzeitungen geführte Debatte blieb in Österreich weitgehend unbeachtet, obwohl die verhandelten Themen auch für den hiesigen Literaturbetrieb wesentlich sind.

Eine Kooperation mit Perspektive Wortlaut.
www.perspektive.at
16.05.
Array

Zu Gast im FORUM | Tagung | Institut für Volkskunde und Kulturanthropologie

Interdisziplinäre Bildanalysen

Fr, 16.05., 13:30 Uhr, Saloon, Eintritt frei


Bilder stecken voller Bedeutungen. Aber wie kommt die Bedeutung ins Bild, und wie wirken Bilder in Kultur und Gesellschaft, in alltäglichen Erfahrungswelten und bei der Produktion unserer Subjektivitäten? Mit solchen Fragen beschäftigt sich ein interdisziplinärer Gesprächskreis im Doktoratsprogramm Visuelle Kulturen (ViCe, Universität Graz). Bei dieser Tagung präsentieren junge Wissenschaftler*innen aus Kunstgeschichte, Kultur-, Sprach- und Religionswissenschaft ihre Überlegungen zum Zusammenhang von Bild und Wort. Anhand so unterschiedlicher Gegenstandsbereiche wie populären TV- und Webserien oder Sakralarchitekturen in Gotik und Gegenwart werden Konstruktionen von Geschlecht und Religiosität diskutiert.
16.05.
Array

Zu Gast im FORUM | Konzert | werk02

BulBul (AT) | Tumido (AT) | BulBulTumido (AT)

Fr, 16.05., 21:00 Uhr, Keller, Eintritt: VVK € 10,- (dux records) | AK € 12,-


Die beiden sympathischen lärmenden Formationen BulBul und Tumido im erweiterten Doppelpack. BulBul präsentieren ihre neue Platte «hirn fein hacken» (Rock Is Hell, Exile On Mainstream), Tumido ihre neue Platte «nomads» (Interstellar Records) um abschließend zusätzlich noch in der berüchtigten BigBand zu spielen. Ein Abend zwischen Lärm und Pop, zwischen Sound und Song, zwischen Kausalität und Illusion… und es bleibt unberechenbar und es wird schön (laut).

www.bulbul.at
www.interstellarrecords.at
www.rockishell.com

16.05.
Array

Zu Gast im FORUM | Club | RDMH

Ultradyne (Detroit, US) live | Bitz (Hausboot Loveboat Rec., Graz) DJ | RDMH hosts Cheever, M.A.R.S., fontarrian

Fr, 16.05., 02:00 Uhr, Keller, Eintritt: AK € 7,-


RDMH
lädt sich zur Premiere im FORUM STADTPARK Keller die Detroiter Elektro-Dons Ultradyne ein und lässt den Bitz von Hausboot Loveboat Rec. ein angemessenes Warm-Up gestalten, um dann nach den amerikanischen Gästen den Abend abzurunden. Wir freuen uns auf euer Kommen und unseren FORUM STADTPARK Einstand. One Love, euer RDMH Clan.

www.facebook.com/RDMH.CLAN
17.05.
Array

Führung | Architekturtage

Wandlung eines historischen Orts

Sa, 17.05., 11:30-14:00 Uhr, Treffpunkt: vor dem FORUM STADTPARK
„was davon ist keine kunst?“ – fragen wir uns auch in Bezug auf den konkreten Ort. Was (wer) gefällt hier wem und warum? Ein Rundgang mit Franziska Hederer und Heidrun Primas im Rahmen der Architekturtage 2014 durch den Grazer Stadtpark auf der Suche nach Divergenzen.
Eine Kooperation mit dem HDA Graz.

www.hda-graz.at
18.05.
Array

Konzert | Interpenetration

Junk & The Beast (AT)

So, 18.05., 21:00 Uhr, Keller, Eintritt: AK: € 2-6,-


Veronika Mayer
: electronics, accordion
Petr Vrba: trumpet, clarinet

Experimente mit Luft, Schwebungen und sich zart verändernder Intonation. Das Duo Junk & The Beast erschaffen eine bewegende Atmosphäre mit ihrer Mischung aus akustischen Instrumenten und elektronischen Klanggeneratoren. Durch ihre Konzentration auf das Wesentliche erreichen sie eine radikale Klarheit in den Übergängen zwischen dicht und durchlässig, Spannung und Entspannung.

www.interpenetration.net
19.05.
Array

Zu Gast im FORUM | Vortrag | Institut für Volkskunde und Kulturanthropologie

Rebelodrom – Interventionen um Politik, Gender und Migration mit Gin Müller

Mo, 19.05., 19:00 Uhr, Saloon, Eintritt frei


Das Aktionslabor Rebelodrom (Wien) experimentierte während des Wahlkampfs 2013 in Wien mit Interventionen in öffentlichen Handlungsräumen drinnen, draußen und im Netz. Unterhaltsam, Aufmerksamkeit erregend und emanzipativ, verstörend oder schlicht übersehen: Die Aktionen migrationspolitischer Gruppen, der Perversen Partei Österreichs, der Roma Armee Fraktion, und der kannibalistischen Gesellschaft (maiz) werfen Fragen auf zu Performance als Instrument politischer Kommunikation.
Die Veranstaltung findet im Rahmen des Jahresthemas «Übergangsräume. Das kulturelle und soziale Dazwischen» des Instituts für Volkskunde und Kulturanthropologie statt.
21.05.

26.07
ArrayArrayArrayArrayArrayArray

zimmer mit ausgangslage

zimmer mit ausgangslage

Mi, 21.05. - Sa, 26.07.
die meisten geschichten fangen damit an, dass sich jemand aufmacht. das ist auch meistens der anfang von bewegungen, erneuerungen, ausstellungen und diebstählen: dass ein haus aufgemacht wird. entweder für die öffentlichkeit oder für irgendwelche anderen unkontrollierbaren elemente, die dann reinströmen und eine wüste (des realen…) hinterlassen. ZIMMER MIT AUSGANGSLAGE ist eine serie von öffnungen, aber ohne eröffnungszeremonie. es ist kein festival, kein event, keine ausstellung, keine installation. am ende ist es vielleicht nur die summe von vielen einzelnen teilen, die sich von ende mai bis ende juli der schwelle zwischen drinnen und draußen, natur und kultur, nix und alles, von verschiedenen seiten nähern bis sie übertreten wird wie ein naturgesetz oder eine verordnung zur sicherstellung der allgemeinen harmonie, sicherheit und sittlichkeit in zeiten der allgemeinen betriebsamkeit. einzelheiten finden sie hier oder hier. oder hier oder auf unserer webseite.

von und durch und mit:

Thomas Antonic, Ausreißer, bioscope, Filipa Cicin-Sain, Ann Cotten, Disko404, Paul Divjak, Daniel Erlacher, Michael Fanta, Veza Fernandez, Anke Feuchtenberger, Gundi Feyrer, Aisha Franz, Claudia Gerhäusser, Norbert Gmeindl, Seppo Gründler, Elmar Gubisch, Vera Hagemann, Simon Häussle, Franziska Hederer, Heifetz, Andreas Heller, Igor Hofbauer, Max Höfler, Reni Hofmüller, David Hughes, IG putzen, Ila, Michael Jordan, Mark Kanak, Helmut Kaplan, Irina Karamarkovic, Didi Kern, Oliver Lau & das Ensemble von Hotz, Rupert Lehofer, Robert Lepenik, Move-Festival, Indira Nunez, Josef Obermoser, Martin Pichler, Heidrun Primas, Rechtern:Stadthouders:Govaert:Krispel, resanita & Institut für Kunst im öffentlichen Raum Steiermark, Lale Rodgarkia-Dala, Stefanie Sargnagel, Schallfeld, Johannes Schrettle, Dace Sietica, Edda Strobl, Studierende vom Institut für Raumgestaltung TU-Graz, tonto, umherschweifende produzenten, Willem, Hansjörg Zauner, zweite liga für kunst und kultur


zimmer mit ausgangslage startet mit:
21.05.
Array

Performance

AUSGANGSLAGE #1

Mi, 21.05., 18:30 Uhr, Hauptraum, Eintritt frei
PRIVATLEBEN MIT AUSGANGSLAGE  - EPISODE 1

Die erste Episode der Seifenoper von zweite liga für kunst und kultur und FORUM STADTPARK.

Was bisher geschah: die reiche Erbin des gesamten Stadtparks ist heimgekehrt um ihr Erbe anzutreten und endlich wieder in Ruhe hinterm Fenster, wo sie immer mit ihrer Oma gesessen hat und Geschichten vom öffentlichen Raum gehört hat, rauszuschauen. Doch statt einem ruhigen Platz im Schatten sieht sie Chaos, privatisierte Punks und herumhängende Sicherheitskräfte und ein Filmfestival:
21.05.

01.06
ArrayArray

Festival für Dokumentarfilm und Diskurs

CROSSROADS

Mi, 21.05.-So, 01.06., Hauptraum & Saloon, freiwilliger Unkostenbeitrag


Vor dem Hintergrund der sich weiter verschärfenden sozial-ökologischen Krise und gesellschaftlichen Polarisierung lädt das FORUM STADTPARK mit der dritten Ausgabe des Crossroads Festivals erneut zur Auseinandersetzung mit entscheidenden Entwicklungen der Gegenwart ein. Neben aktuellen Krisenfolgen macht die Auswahl prämierter Dokumentarfilme vor allem auch Menschen, Initiatvien und Bewegungen sichtbar, die sich für gesellschaftliche Alternativen und ein gutes Leben für alle einsetzen. Mit beeindruckenden Bildern werden inspirierende Geschichten erzählt, die Handlungsmöglichkeiten aufzeigen und zum Aktivwerden ermutigen.

Filmgespräche im Anschluss an die Screenings ermöglichen es, persönlich mit Filmemacher*innen und Protagonist*innen ins Gespräch zu kommen und die in den Filmen behandelten Themen zu diskutieren. Verschiedene Diskursformate, Workshops, Exkursionen und Vernetzungstreffen vervollständigen das Programm und laden zur Partizipation ein. Interessierte können Gleichgesinnte kennenlernen und den nächsten Schritt zum gemeinsamen Handeln machen.

Themenschwerpunkte:
- Brennpunkte der sozial-ökologischen Krise (22.-27.05.)
- Gutes Leben ohne Wachstum (22.05.)
- Zukunftsfähige Landwirtschaft und Ernährungssouverenität (23.-25.05.)
- Krieg und Verweigerung (28.05.)
- Migrant*innen und Asylpolitik in Europa (29.05.)
- Mensch-Tier-Beziehungen (30.-31.05.)

Die Filmauswahl:
www.crossroads-festival.org/programm/filme

Die Programmübersicht:
www.crossroads-festival.org/programm/programmubersicht/uebersicht-2014

Alle weiteren Infos und Updates:
www.crossroads-festival.org
24.05.
Array

Zu Gast im FORUM | Club | Schallware

Mi:low (Molotov, SZSZ / Vienna) | Protone (Demand Rec. / Graz) | Sto¥c (Schallware) | miSsuki (Schallware) | FlaSh (YSCDJ / Graz)

Sa, 24.05., 23:00 Uhr, Keller, Eintritt: AK € 5,-


Auch im Frühling bieten wir euch ein Sound-Feuerwerk im gewohnt bombastischen Schallware-Stil. Die Crew holt sich diesmal Verstärkung aus der Hauptstadt und sorgt wieder einmal für ein Grazer Debüt. Und glaubt uns, Mi:low wird das Forum mit liquiden und deepen Bässen zum Beben bringen - da ist für alle was dabei!

www.schallware.at
Box grau
Veranstaltungsphotos
navtop

Kategorie auswählen

hosted by mur.at