Aktuell

11.12.

14.12.
Array

Zu Gast im FORUM | Work-Lab, Präsentation | mur.at

The Future Of The Past


Mehr Information

Termine 2011 | Feber

01.02.
Array

Konzert

Carusella | hidden by the grapes

20:00 Uhr, Keller
Carusella ist ein heavy-rock-Duo, zusammengesetzt aus Tamar Aphek (E-Gitarre, Gesang) und Guy Shechter (Schlagzeug, Gesang) aus Tel-Aviv.
Beide sind in der alternativen Musikszene Israels keine Unbekannten und waren schon vor dem aktuellen Projekt in anderen Bands oder als Veranstalter aktiv. 
Ihr Sound ist laut, hart und schnell. Allerdings sind die Songs so arrangiert, dass sie doch eingängig und auf ihre Weise rau und poppig zugleich klingen.
Mit lediglich einer Erscheinung, der selbst veröffentlichten EP, im Gepäck, ist es Carusella gelungen, innerhalb eines Jahres über hundert Shows zu spielen. Diese Band ist eindeutig ein Live-Phänomen, das sich Ihre Hörer*innenschar selbst durch intensives Touren erspielt hat. Trotz der minimalen Besetzung gelingt es dem Zweiergespann, verblüffend packende und mitreißende Liveshows zu spielen. Ihre bereits vierte Europatour führt sie nun auch wieder nach Graz.

hidden by the grapes ist ein trio aus graz, das ihren stil selbst gerne als post-everything beschreibt. passend, wird doch vielerorts ihre musik ebensogerne als indie oder alternative bezeichnet. zuweilen hört man auch die schlagworte post-punk oder post-rock. schwer in ein genre zu pressen sind sie auf jeden fall. mit drei stimmen, einem synthesizer und einem keyboard für kleinkinder bricht die band sicherlich mit dem klischee des klassischen rock-trios. ihr debut album »noise-operated jazz« wurde von den kritikern als höchst erfrischend gelobt. nach ihrem auf dem eigenen label »sooder records« veröffentlichten zweiten release, einer split 7˝ mit der grazer post-rock formation lambda, steht für 2011 ihr zweites full-length album an.
10.02.
Array

Konzert

TERMINAL HZ | ID

21:00 Uhr, Keller AK 10 € / VVK 8 € (spark7: 7 €)
Wire Globe Presents:

»The reprise of a long distance collaboration of long standing, this trio first performed in the mid nineties and has only been able to perform in Australia very rarely over the ensuing years.
Comprising 3 innovators in the fields of free improvisation, modern concrete, and brutal, abstracted noise, TERMINAL HZ creates an uncompromisingly visceral experience in con-temporary sonic possibilities.lj۬

David Brown: guitar

Sean Baxter: drums & percussion 

KK Null: electronics and voice

Id (Wire Globe, Vienna, AUT) nennt sich das Soloprojekt des Jakuzi's-Attempt-Sängers und Gitarristen Markus Steinkellner. Mit Hilfe von Gitarre, Stimme und Laptop entsteht Musik zwischen Pop und Powerviolence.

Dj Slobodan Milosevic

VVK in jeder Steiermarkischen Sparkasse
12.02.
Array

Konzert

impuls MinutenKonzerte

18:00 Uhr, Eintritt frei
Zu einem samstäglichen akustischen wie visuellen Rundgang durch Grazer Galerien und Kunstinstitutionen lädt impuls mit seinem Festivalprogrammpunkt impuls MinutenKonzerte Passant*Innen wie Neugierige, Expert*Innen wie Quereinsteiger*Innen, Profis wie Amateur*Innen, Kenner*Innen wie Entdecker*Innen. An jeder Location erwarten Sie zu den angeführten Zeiten Dozent*Innen und Teilnehmer*Innen der impuls Akademie mit rund 20- bis 30-minütigen impuls Musikprogrammen, kurze Ausstellungsführungen und auch genügend Zeit, selbst Entdeckungsreisen zu unternehmen. Flanieren Sie mit uns, lassen Sie Ohren und Augen streifen, nutzen Sie die Möglichkeit, junge Musiker*Innen und neue Werke hautnah kennen zu lernen … und erleben Sie Musik und Kunst in einem neuen Zusammenspiel!
impuls in Kooperation mit den beteiligten Galerien und Kunstinstitutionen

10.30: gebhart blazek . udo gangl. Leonhardstr. 12, 8010 Graz;

12.00: Grazer Kunstverein, Burggasse 4, 8010 Graz;

13.30: Medienturm, Josefig. 1, 8020 Graz

15.00: < rotor > Volksgartenstraße 6a, 8020 Graz

16.30: Minoriten Galerien, Mariahilferplatz 3, 8020 Graz



Ab 18:00 Uhr wird der Rundgang mit mehreren Konzertteilen im FORUM STADTPARK beschlossen. Es spielen Instrumentalist*Innen der impuls Akademie Werke des 20. und 21. Jahrhunderts. Alle Infos unter:
22.02.
Array

Dienstagsreihe

Last Chance Saloon: 
Elite / Musik / Demokratie

1.Termin,19:00 Uhr, Saloon
»Last chance saloon: In everyday speech, a situation beyond which hope or good fortune will greatly diminish.«

Kurz vor der Wüste des biedermeierlichen Elends am Abgrund der Welt steht der Last Chance Saloon. 

Die neue Dienstagsreihe im FORUM STADTPARK öffnet einen Raum, in dem die brennenden Fragen unter den Nägeln von allen Seiten diskutiert werden können. Während draußen der kapitalistische Realismus tobt, treffen sich drinnen alle, die interessiert sind an bewusstseinserweiternden Debatten jenseits des einengenden und hochspezialisierten Weiterwurstelns.
Übers Jahr 2011 hinweg auf der Suche nach Klarheit, Verbindlichkeit und Frieden.


Von und mit dem FORUM STADTPARK-ProgrammForum und Gästen.
24.02.
Array

Architekturfilm

Der Lauf der Dinge | Hotel Roccalba

19:00 Uhr
Der Lauf der Dinge
1987, 30 min

Es geht
in diesem Film natürlich auch um das Problem von Schuld und Unschuld. Ein Gegenstand ist schuld, daß es nicht weiter geht, und auch schuld, wenn es weitergeht.
Es gibt ein eindeutiges RICHTIG bei unseren Versuchen; das ist, wenn es funktioniert, wenn dieses Gestell zusammenbricht. Dann gibt es noch ein SCHÖN gleichsam über diesem RICHTIG; das ist, wenn es knapp wird oder wenn dieses Gestell zusammenbricht, wie wir es wollen, nämlich langsam und kompliziert, dann ist es schön zusammengebrochen. Also liegt die Ästhetik auf dem Funktionieren drauf wie die Butter auf dem Butterbrot, ziemlich dünn und gleichmäßig. Falsch ist, wenn die Sachen ganz von selbst loslegen und falsch ist, wenn sie gar nicht losgehen. Der Bereich von RICHTIG (oder dem, was man moraltheologisch auch als GUT bezeichnet) ist bei uns also wahnsinnig schmal. Auch GUT und BÖSE liegen oft sehr nah beieinander, z.B. wo die Kerze auf der Schaukel die Zündschnur anzündet. Kerze und Schaukel sind eher gut, weil lieb und kindlich, und die Zündschnur ist böse, denn für etwas Harmloses brauchst du sie ja nicht. Anders betrachtet, ist bei uns jeder Gegenstand gut, wenn er funktioniert, denn er befreit den nächsten, gibt diesem die Möglichkeit zur Entfaltung. Nicht destruktiv.
Fischli/Weiss


Hotel Roccalba
Josef Da
bernig
2008, 10 min

Wo sie sich befinden, ist nicht so wichtig. Was sie gerade tun, eigentlich auch nicht. Der Ort – ein italienisch anmutendes Hotel, vermutlich höher gelegen – ist vor allem deshalb von Belang, als er eine Ordnung für eine ansteckende Stimmung vorgibt. Zwölf Personen sind hier in ihrer (Un-)Tätigkeit versunken und nehmen ihr Umfeld nur halbbewusst wahr. Zeit wird dehnbar, ein Zustand der Zerstreuung breitet sich aus, der die Handlung eigentümlich wattiert. Nur auf der Tonebene herrscht kontrastreiche Bewegung: Verdis „Simon Boccanegra“ liegt auf dem Plattenteller, während aus einem Radio eine Fußball-Übertragung kontert. Josef Dabernigs Schwarzweißfilm Hotel Roccalba hat sich in einem Zwischenraum eingerichtet. Die Protagonisten stricken, reparieren ein Fahrrad, sie lesen liegend oder im Stehen, hacken Holz, schlürfen Espresso oder schminken sich. Einem, Dabernig spielt ihn selbst, werden die Haare geschoren.
Dominik Kamalzadeh
26.02.
Array

Konzert

Dust Covered Carpet, Hidden by the Grapes, Telly is the Tube

21:00 Keller, Eintritt: 7€
DUST COVERED CARPET
Nach ihm die Sintflut. Volker Buchgrabers einsiedlerisches Solo-and-friends-homerecording Projekt Dust Covered Carpet ist gewachsen, an sich selbst und an dem unbedingten Willen, jetzt erst rechtwww.myspace.com/volkever und um jeden Preis die eigene musikalische Vision umzusetzen. Gewachsen zu einer Band mit fester Besetzung, einer Gemeinschaft von jungen Menschen, die vieles will und kann. Wollen und können. Getriebenheit und Ernsthaftigkeit. Manie und Grösse.
Man merkt es den fünf jungen Frauen und Männern aus Wien an. Hier wird nicht nur zum Spass musiziert. Es werden nicht aus Langeweile monatlich dutzende Moleskine vollgeschrieben. Das muss sein! Und weil es sich bei Volker Buchgraber unbestreitbar um einen der besten (Song)Schreiber des Landes handelt, entbehren diese Ergüsse glücklicherweise jeglicher Hosentaschenpsychologie und  Liebes-Tagebuch Befindlichkeitspeinlichkeiten.

TELLY IS THE TUBE
"Lo-Fi Songs, die anscheinend kurz davor sind, sich in der Stratosphäre zu verflüchtigen, aber auch deshalb etwas Rührendes haben, gehen Hand in Hand mit Old-School-Elektro-Miniaturen. Ja, seltsam!" - Falter

HIDDEN BY THE GRAPES
hidden by the grapes ist ein trio aus graz, das ihren stil selbst gerne als post-everything beschreibt. passend, wird doch vielerorts ihre musik ebenso gerne als indie oder alternative bezeichnet. zuweilen hört man auch die schlagworte post-punk oder post-rock. schwer in ein
genre zu pressen sind sie auf jeden fall. mit drei stimmen, einem synthesizer und einem keyboard für kleinkinder bricht die band sicherlich mit dem klischee des klassischen rock-trios.
ihr debut album „noise-operated jazz“ wurde von den kritikern als höchst erfrischend gelobt. nach ihrem auf dem eigenen label „sooder records“ veröffentlichten zweiten release, einer split 7’’ mit der grazer post-rock formation lambda, steht für 2011 ihr zweites full-lenght album an.

Dust Covered Carpet www.myspace.com/volkever
Telly is  the Tube www.myspace.com/tellyisthetube2
Box grau
Veranstaltungsphotos
navtop

Kategorie auswählen

hosted by mur.at