Aktuell

21.05.

18.07.
Array

Ausstellung | in Kooperation mit diagonale – Festival des österreichischen Films

WERK_10 Anna Vasof_Happy Birthday


Mehr Information

Termine 2020 | Juni

21.05.

18.07
Array

Ausstellung | in Kooperation mit diagonale – Festival des österreichischen Films

WERK_10 Anna Vasof_Happy Birthday

Do, 21.05. - Fr, 18.07., Do-Fr 15:00-19:00 Uhr, Sa 12:00-16:00 Uhr, Hauptraum, Eintritt frei


Wir freuen uns sehr, die aktuelle Ausstellung Anna Vasof_Happy Birthday nun endlich für ein interessiertes Publikum zugänglich machen zu können! Und wir glauben, dass es in krisengebeutelten Zeiten durchaus Sinn macht, denn Alltag einen Moment lang hinter sich und sich auf die eigenwillige Weltsicht einer Künstlerin einlassen zu können:

Denn Anna Vasof ist eben nicht nur Künstlerin sie ist vor allem auch Experimentierfreundin. Mit banalen Gegenständen baut sie eine Welt voller paradoxer Apparaturen, die sie uns in ihren filmischen Miniaturen vorexerziert. Ihre Ideen weisen dabei über vordergründigen Witz und mechanische List weit hinaus – sie sind kleine Hebel, die dort ansetzen, wo wir oft aus Bequemlichkeit aufhören über diese Welt nachzudenken: bei den Dingen, die uns tagtäglich umgeben. Und das scheint gegenwärtig wichtiger denn je.

Selbstverständlich achten wir im Forum Stadtpark gemeinsam auf die gesetzlich verordneten Hygiene- und Abstandsregeln: Im Ausstellungsraum ist demnach gleichzeitig nur eine eingeschränkte Anzahl an Besucher*innen erlaubt. Während des Besuchs der Ausstellung ist ein mitgebrachter Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Mittel zur Handdesinfektion werden von uns bereitgestellt. Wir bitten Sie/ Dich während des Ausstellungsrundganges immer auch den Mindestabstand von einem Meter zur nächsten Person einzuhalten!

Unser Aufsichtspersonal vor Ort informiert über die geltenden Bestimmungen und achtet auf deren Einhaltung.

Wir freuen uns über Ihren/Deinen Besuch!

ACHTUNG: am 18., 19., & 20.06. bleibt die Ausstellung geschlossen und Das Planetenparty Prinzip zeigt im Ausstellungsraum ihre neue Produktion

_
WERK_# ist eine lose Reihe von künstlerischen Positionen und Formaten, die sich mit aktuellen Fragestellungen beschäftigen und denen wir im FORUM STADTPARK Raum und Diskurs bieten möchten

kuratiert von zweintopf

in Kooperation mit


_
www.annavasof.net
19.06.

24.06
Array

Online-Performance | Das Planetenparty Prinzip

Das Hochbeet

Online-Premiere: Fr, 19.06. Termine: So - Mi, 21. - 24.06. Livestream aus dem Forum Stadtpark (Link in der Beschreibung)


Wir wollen es uns heute einfach mal gut gehen lassen. Jeder arbeitet an seinem besten Leben und seinem besten Ich. Man hilft sich gegenseitig. Man sieht sich zu und geht respektvoll miteinander um. Wir wachsen gemeinsam. Wir haben uns ein Hochbeet gekauft und gärtnern dort zum Zeitvertreib, weil Gärtner*innen haben das schönste Leben. Das wollen wir auch.

Das Planetenparty Prinzip präsentiert eine Online-Performance live aus dem Forum Stadtpark Graz. Zu sehen ist eine Performance, die behauptet keine Zuschauer*innen zu brauchen, weil die Performer*innen selbst ihr kritischstes Publikum sind. Im digitalen Raum verschwimmen Realität, Träume und mögliche Parallelwelten zu einem Abend, der sich auf die Suche nach einem glücklichen Leben macht.

Den Link zum Livestream finden Sie hier

Regie: Victoria Fux, Moritz Ostanek
Konzept: Leonie Bramberger, Victoria Fux, Moritz Ostanek
Produktionsleitung: Victoria Fux
Video: Moritz Ostanek
Ausstattung: Leonie Bramberger
Musik: Robert Lepenik
Technik: Tom Grassegger
Performance: Alexander Benke, Leonie Bramberger, Alexandra Schmidt, David Valentek, Nora Winkler
Outside Eye: Monika Klengel

_
Karten und Kontakt:
Kartenpreise & Reservierung für die jeweilige Veranstaltung über
die Online-Reservierung oder per Mail an: tickets@planetenparty.at

Das Planetenparty Prinzip
www.planetenparty.at


26.06.
Array

Kurzfilmabend | in Kooperation mit diagonale – Festival des österreichischen Films

WERK_11 Hubert Sielecki

Fr, 26.06., 19:00 Uhr, Hauptraum, Eintritt frei


Der experimentelle Film entspringt den Zauberkabinetten neugieriger, ehrgeiziger Heimwerker: Hubert Sielecki, geboren 1946 in Kärnten, macht seit Jahrzehnten das Konventionen strapazierende Basteln zur Kunstform. Wer wie er handwerkliche Techniken ausreizt, oftmals wie neu erfindet, dem gelten Gattungsgrenzen wenig. Der Filmemacher ist konsequenterweise auch bildender Künstler und Musiker. Von 1982 bis 2012 leitete Sielecki das Studio für experimentellen Animationsfilm an der Angewandten in Wien.
Seine Kurzfilme, changierend zwischen kantigem Witz und leiser Poesie, sind höchst mitteilsam. Zugleich sind sie in bester österreichischer Avantgarde-Manier selbst durchlässig für die Welt, durchlöchern, zerstückeln und kneten ihr oft schon medial aufbereitetes Ausgangsmaterial zu eigenwilligen Gegenentwürfen, die Wachsamkeit widerspiegeln und herausfordern. Viele seiner erfrischenden Miniaturen der letzten Jahre wirken wie leicht und sicher von der Hand gegangene Capriccios. Wie kaum einem Filmkünstler seiner Generation gelingt Sielecki mühelos der Anschluss ans YouTube-Zeitalter. (Raimund Liebert)

www.hubert-sielecki.at

_
WERK_# ist eine lose Reihe von künstlerischen Positionen und Formaten, die sich mit aktuellen Fragestellungen beschäftigen und denen wir im FORUM STADTPARK Raum und Diskurs bieten möchten

kuratiert von zweintopf

in Kooperation mit

Box grau
Veranstaltungsphotos
navtop

Kategorie auswählen

hosted by mur.at
navtop

Suche


navtop

Newsletter abonnieren

email:
name:
passwort:
nochmal:
language: