Termine 2019 | Oktober

08.10.
Array

Zu Gast im FORUM | Konzert | Werk02

Soulside

Di, 08.10., 20:00 Uhr, Keller, Eintritt (Dux, n.try): € 12,-


SOULSIDE
Soulside rissen Grenzen nieder. Sie waren die erste Indiependent Band die im europäischen Ostblock tourte als die Berliner Mauer noch stand. Eine der prägenden Bands der Washington DC Punk-Szene aus den 80ern mit progressiven Lyrics, die den komplexen Sound von Fugazi und den straight forward Core von Bands wie Rites of Spring vereinte. Politische Inhalte mit Punksiegel und Tempowechseln treffen auf Gitarrenwände alá Sonic Youth und Momenten der Stille. Veröffentlicht wurden ihre Platten auf den Kultlabels Dischcord und Sammich Records. Als Soulside aufhörten steckten sie ihre ganze Energie in das Seitenprojekt Girl Against Boys und zogen nach New York. Jetzt sind sie zurück mit ihrem sensationellem Comeback!

RED GAZE
Das Post Punk-Quartett aus Graz beweist das es wunderbar versteht, die Dringlichkeit und Unmittelbarkeit von Hardcore Punk zu kanalisieren, ohne sich jedoch von stilistischen Vorgaben beschränken zu lassen. So ist beispielsweise das Songwriting stets intelligent, ohne an Energie zu verlieren.
Stilistisch lassen sich Einflüsse unterschiedlicher Punk-Rock-Spielarten von Hardcore bis Wave ausmachen, der Gesamteindruck bleibt aber immer schlüssig. Red Gaze sind also einerseits musikalisch mehr Punk als Post Punk – mehr Crisis als The Cure, mehr Institute als Interpol. Post-Hardcore-Punk-Pfade, mit großartigen Gitarrenläufen und einer Kühle, die dem Ganzen extrem gut zu Gesicht steht.
19.10.

20.10
ArrayArrayArray

60 Jahre Forum Stadtpark

TRIPLEDECKER

Sa, 19.10., 21:00 Uhr, Hauptraum, Keller, Saloon, Eintritt: VVK € 9,- / AK € 12,-


hauptraum
B.AND FLEISCHMANN Morr Music
BAMBA PANA & MAKAVELI Nyege Nyege
DALIA AHMED FM4
DJ DURBIN Row Records, O
GLÖCKNER/HÖFLER/SCHMITZER/WURZWALLNER
MOSKA + SAMSARA DJ Saraieva, GOR, Radio Nula
ZWEINTOPF

keller

AJA Opal Tapes
BELLENGER/EISL/WURZWALLNER/ZACHARIADIS
Release-Show: One Hundred Thousand Copies Sold

JESSICA EKOMANE Important Records
NINA GARCIA/MARIACHI No Lagos Musique
THE BOILER Cut Surface


saloon
DAS PLANETENPARTY PRINZIP
ROBIN KLENGEL
SLOBODAN MILOŠEVIC
TOP*S Grrrls

außen
MUST HAVE Bernhard Wolf


Essen von PARKS
28.10.
Array

Konzert

Grazer Impro Klub: Adina Camhy

Mo, 28.10., 21:00 Uhr, Keller, Eintritt frei

Foto (c): Filmstil aus dem Video von Markus Gradwohl

Zu Gast: Adina Camhy

Adina Felicitas Camhy (Graz/Wien) arbeitet und experimentiert an den Schnittstellen verschiedener medialer Ausdrucksformen, von Musik über Sound und Video, Text, Performance, räumlicher Intervention bis hin zu Zeichnung und Druckwerk.
Ausgehend von genauen Beobachtungen des Bestehenden und in narrativen Zugängen widmet sie sich Themen wie Gedächtnispolitik, Repräsentation sowie dem Politischen im Öffentlichen und Privaten. Sie interessiert sich für die Zusammenhänge zwischen gesellschaftlichen Prozessen und gebauten Räumen. Sie arbeitet allein, in Kooperationen und Kollektiven (Tortuga). 2017 erhielt sie den Kunstförderpreis der Stadt Graz.
Studium Critical Studies an der Akademie der bildenden Künste Wien
Studium der Architektur an der TU Graz und der UPV València (ES)

www.adinacamhy.at

_
Der GIK ist die Grazer Adaption der vom 2016 verstorbenen Marco Eneidi seit 2005 etablierten, kuratierten Improvisationsabende im Wiener Celeste. Seit Januar 2017 konnte sich diese immer am letzten Montag des Monats stattfindende Reihe, aufgrund zahlreicher illustrer Gäste und einem höchst diversen aber kohäsiven Feld aus Musiker*innen und Publikum, zu einem neuen Dreh- und Angelpunkt für improvisierte, zeitgenössische und experimentelle Musik in Graz etablieren.
Der Fokus liegt dabei auf dem sozialen Akt kollektiver, musikalischer Echtzeitkomposition und dessen intrinsischer Risikopraxis. Eine besondere Stärke des GIK ist die Synergie verschiedenster stilistischer Praxen und Zugänge unter gleichzeitiger Schaffung eines wohlwollenden Umfelds für Begegnung und Austausch. Ein breites Netzwerk aus Teilnehmer*innen und Vertreter*innen mit starken Verbindungen zur KUG und der internationalen freien Szene bestätigen und konsolidieren die Signifikanz dieser Plattform für das genrebefreite Klangexperiment.

Kuratierung und Moderation: Rainer Binder-Krieglstein, Patrick Wurzwallner
Box grau
Veranstaltungsphotos
navtop

Kategorie auswählen

hosted by mur.at
navtop

Suche


navtop

Newsletter abonnieren

email:
name:
passwort:
nochmal:
language: