Termine 2018 | Juni

09.06.
ArrayArrayArray

Zu Gast im FORUM | Symposium, Theater, Konzert | KAMA Graz

KAMA connected

Sa, 09.06., 10:00 Uhr, Hauptraum, Saloon, Eintritt: freiwilliger Unkostenbeitrag


Ein ganzer Tag im Zeichen von Flucht und Asyl. Es erwarten euch zahlreiche interessante Vorträge, eine Theateraufführung, eine Literaturbühne, Kunstworkshops sowie Konzerte mit orientalischen, afrikanischen und südamerikanischen Klängen und vieles mehr. Die Veranstaltung ermöglicht auf vielfältige Weise eine Auseinandersetzung mit den Themen Flucht und Migration und eröffnet einen Raum für kulturelle Begegnungen und Diskussionen. Dabei sprechen KünstlerInnen und Vortragende aus der Subjektposition als Geflüchtete bzw. Migrant*innen und lenken den Blick auf die gesellschaftliche Dimension dieser Thematik.

- - - EVERYBODY WELCOME - - -

- - Vorträge - -
10:00 Alma Stankovic, J.D. (KFU): Flucht und Asyl
11:00 Mag.a Barbara Schmiedl (ETC): Menschenrechte als gesellschaftlicher Grundkonsens
12:00 Henri Joel Aka: Alltagsrassismus & rassistische Diskriminierung
14:00 Endah Ebner (MigrantInnenbeirat): Migrantische Selbstorganisation

- - Kunst & Workshop - -
14:00 Henna- und Facepainting mit Rizza
15:00 Kunstworkshop mit Maryam Mohammadi

- - KAMA Café im Stadtpark - -
15:00 - 17:00 Uhr KAMA Café: ein gemütlicher Treffpunkt für Menschen aus Nah & Fern! Trink mit uns eine Tasse Kaffee oder Tee und quatsche mit uns auf verschiedenen Sprachen.

- - Interkulturelle Literaturstunde - -
16:00 Performance von Zaid
16:30 in Planung

- - Theater - -
18:00 Flüchtlinge im Wunderland von der syrischen Regisseurin Oula Al Khatib [Wien]

- - Konzerte - -
20:30 Alioof [Afghanistan] Rap
21:00 Jenny from the Ostblock [Deutschland] Rap
21:30 Mumken [Syrien] Orientalische Musik
22:30 Soulike [Graz] Jazz
23:30 Fusion Andina [Südamerika] Andinische Volksmusik
00:30 Inganzo [Ruanda] Afrikanische Musik

Mehr Infos unter www.kama.or.at/graz
22.06.
ArrayArray

ACHTUNG: WEGEN STADTPARKSPERRE AUF DEN 22.6. VERSCHOBEN Zu Gast im FORUM | Film, Diskurs, Psychoanalyse | Weißabgleich

Die Traumnovelle - Wolfgang Glück

Fr, 15.06., 19:00 Uhr, Saloon, Eintritt frei


ACHTUNG: WEGEN STADTPARKSPERRE AUF DEN 22.6. VERSCHOBEN

Weißabgleich
Die Traumnovelle - Film von W. Glück
Mit Impulsvortag von Prof. August Ruhs

Ist die Ergänzung der Natur durch Kultur notwendig? Ergibt die Verbindung des Natu?rlichen mit kultureller Zusätzlichkeit jemals ein vollständiges Ganzes? Wenn das Verhältnis von Trieben und Träumen die Natur des Menschen gestaltet, in welcher Form bilden sie unsere Wirklichkeit?

Univ-Prof. Dr. August Ruhs ist Psychiater, Psychoanalytiker, Gruppenpsychoanalytiker und Psychodramatiker mit Lehrtätigkeit an der Universität Wien, der Medizinischen Universität Wien, der Wiener Psychoanalytischen Akademie und im Wiener Arbeitskreis fu?r Psychoanalyse.

Im Rahmen der Reihe "Weißabgleich" werden in Graz Filmdiskussionsabende veranstaltet. Der Film als Indikator tieferliegender soziokultureller Befindlichkeiten und Veränderungen wird nach dem Impulsreferat und dem gemeinsamen Filmsehen einer Diskussion dienen. Unterschiedliche theoretische Zugangswege, Belichtungen und Spiegelungen sollen hierbei in Verbindung gebracht werden.

Weißabgleich auf Facebok
26.06.
Array

Frühstücksgespräch #4 | in Kooperation mit IG BILDENDE KUNST

Let's talk about Künstler*innenhonorare

Di, 26.06., 10:00 Uhr, Saloon, Eintritt frei


Mit „Pay the Artist now!“ bringt die IG BILDENDE KUNST eine zentrale Forderung auf den Punkt. Doch wie steht es um Ausstellungs- und andere Honorare für bildende Künstler*innen? Wo liegen die (finanziellen) Herausforderungen in Ausstellungsräumen, die von Künstler*innen selbst geleitet werden? Was sind Beispiele guter Praxis? Wir wollen die aktuelle Praxis öffentlich diskutieren. Eine Bestandsaufnahme zum Status Quo mit Künstler*innenhonoraren in Graz.
Bei gedecktem Frühstückstisch laden wir zu Diskussion und Erfahrungsaustausch ein. Zum Auftakt jedes Frühstücks sorgen eingeladene Gäst*innen für Diskussionsanstöße. Last but not least fragen wir: Wie lassen sich faire Honorare durchsetzen und etablieren, wie können wir gemeinsam daran arbeiten?

Ein Frühstücksgespräch mit Diskussionsimpulsen von:
Iris Kasper | contemporary collective graz, Schaumbad - Freies Atelierhaus Graz
Margarethe Makovec | < rotor > Zentrum für zeitgenössische Kunst
Gerhard Pichler | Forum Stadtpark, zweintopf
Moderation: Sheri Avraham | IG BILDENDE KUNST

Künstler*innen und auch alle anderen Interessierten sind herzlich eingeladen, ihre Erfahrungen mit Künstler*innenhonoraren einzubringen und mitzureden!

_
Sheri Avraham ist Künstlerin und Theatermacherin, arbeitet zurzeit als Lektorin an der Akademie der bildenden Künste Wien. Sie sieht ihre Arbeit als Übersetzungsprozess zwischen Klassen und Geographien. Sie ist Vorstandsmitglied der IG BILDENDE KUNST.

Iris Kasper ist Kunsthistorikerin, lebt und arbeitet in Graz; als Kulturschaffende war sie bereits in verschiedenen Kunst- und Kulturinstitutionen tätig, aktuell im Schaumbad - Freies Atelierhaus Graz. 2015 gründete sie mit Elisabeth Saubach das contemporary collective graz als Plattform zur Realisierung von Ausstellungsprojekten, lokal sowie international.

Gerhard Pichler ist eine Hälfte des Künstlerduos zweintopf (gemeinsam mit Eva Pichler) und zur Hälfte verantwortlich für die Bildende Kunst im Forum Stadtpark (gemeinsam mit Eva Pichler).

_
Die Frühstücksgespräche zu Fragen rund um Bezahlung künstlerischer Arbeit basieren auf einer Idee von Iris Christine Aue (bildende Künstlerin, 2014-2016 Vorstandsmitglied der IG BILDENDE KUNST). Im Sommer 2016 fanden die ersten drei Frühstücksgespräche statt.
Box grau
Veranstaltungsphotos
navtop

Kategorie auswählen

hosted by mur.at