Termine 2017 | Juli

05.07.
Array

Zu Gast im FORUM | Buchpräsentation | perspektive

D. Holland-Moritz: „The Daily Planet - Ein Para-Feuilleton”

Mi, 5.7., 20:00 Uhr, Saloon, Eintritt frei

Foto (c): Carsten Lisecki | burqamaschinen

D. Holland-Moritz liest aus seinem neuen Buch „The Daily Planet - Ein Para-Feuilleton“
Moderation: Paul Pechmann (Ritter Verlag)

Hey Jeremiah, du sagst: „Zwar ist um mich herum Wüste – aber ich, ich, ich, ich bin doch hier, ich nehme wahr, ich empfinde, ich denke!“, nun je … das Erdschicksal schert solcher Umstand nicht. Dem Menschen, der sich, kaum daß ihm in seinem prometheischen Betreiberwahn ein paar gestalterische Albernheiten in Sachen Zivilisation gelangen, gerne als gepierceter Nabel und Krone der Schöpfung, als Planetenherrscher und Weltmotor ansieht, der aber spätestens seit der Industrialisierung nurmehr ein kaputtes Terraforming ausstößt – richtig, Jeremiah: mental wie konkret hauptsächlich kontaminierte Einöden in uns und um uns herum, Betonstädte, Jeremiah … Killing Fields, Ground Zeros, monströse Mega-Slums, schwelende Müllhalden, moderne Sklavensysteme, Erdplünderungen, massenhaft Morde an den Arten, Schmerz, Schmerz, Schmerz – diesem Menschen wird es zumindest in meinen Augen nicht mehr gelingen, seine so sehr von sich selbst überzeugte Seele schön zu reden.
„Für das Weltgemeinwohl und Gerechtigkeit voranschreiten!“, tönt es da gerade aus dem Radio. In der Tat, Jeremiah: Auch mein entropischer Fatalismus, ein aus den Tiefen des Alls jederzeit möglicher Kometeneinschlag, der strahlende Super-GAU, die tektonisch auseinanderbrechende Erde oder das viral schleichende Ende der Welt, ein finaler Sonnenuntergang entlassen mich ja zeitlebens – und es wäre wahrhaft schlechtes Karma – eben NICHT aus der existentiellen=biographischen=sozialen Verantwortung – und sei es der für Veränderung!
 
D. Holland-Moritz, The Daily Planet - Ein Para-Feuilleton, Ritter Verlag 2017
Box grau
Veranstaltungsphotos
navtop

Kategorie auswählen

hosted by mur.at