Aktuell

11.12.

14.12.
Array

Zu Gast im FORUM | Work-Lab, Präsentation | mur.at

The Future Of The Past


Mehr Information

Termine 2016 | Feber

01.02.
Array

Zu Gast im FORUM | Workshop | The Lindy Cats

All Things Swing

Mo, 01.02., 22:15 Uhr, Saloon, Eintritt frei
weitere Termine im Feber: 08., 22., 29.02.


Der Saloon wird zum Swing-Salon, in dem die Verhältnisse zum Tanzen gebracht werden, denn in der Praxis findet Veränderung statt... alles weitere unter
www.facebook.com/TheLindyCats
04.02.
Array

Diskussion

FORUM IM FORUM

Do, 04.02., 17:00 Uhr, Hauptraum, Eintritt frei
FORUM im FORUM ist eine offene Plattform. Angestoßen von dem Refugeeprotestcamp einiger syrischer, irakischer, iranischer,... Aslywerber im Herbst 2015 nur wenige Meter von unserem Haus entfernt, wollen wir hier für und mit den Protagonist*innen der Flucht- und Flüchtlingsbewegungen unserer Gegenwart und Umgebung Strategien, Maßnahmen und Situationen entwickeln. Können wir eine gemeinsame Absicht beschreiben? Was sind die Bedürfnisse, was die klaren Angebote? Neben dem großen Gesprächskreis wird es in unterschiedliche Arbeitsgruppen gehen, in denen wir konkret werden können.
FORUM im FORUM wird auch 2016 am Thema dran bleiben.

Um 19:00 geht es weiter zur FORUMküche.
04.02.
Array

FORUMküche | GLORY HOLE

...mit ganz viel Liebe!

Do, 04.02., 19:00 Uhr, Saloon, freiwilliger Unkostenbeitrag


Auch im neuen Jahr wird wieder vegetarisch und vegan gekocht. Alle herzlich eingeladen!

Und wie immer: Eine Kurzpräsentation der neuesten Ausgabe des Leinwandliteraturmagazins «GLORY HOLE - nachrichten von drüben». Die neueste Ausgabe stammt von Alexander Micheuz.

www.vimeo.com/channels/gloryhole
05.02.
Array

Zu Gast im FORUM | Club | Maesonic

Gnork (Blind Jack's Journey, HU) SRGJ | We Are Friends | Moony Me (Maesonic)

Fr, 05.02., 23:00 Uhr, Keller, Eintritt: AK € 7,-

Unser diesmaliger Gast ist einer der aktivsten Producer im House/Techno-Bereich Ungarns und gleichzeitig wohl einer der meist unterschätzten Artists in Europa.
Seine Platten auf Blind Jack’s Journey, Black Venison und seinem eigenen Label Blorp fanden bereits ihren Weg in die Selections von Mr. G, Jimpster, Move D und anderen internationalen Größen.

"I love chords, and bouncy beats. I make them sometimes.“ schreibt er auf seiner Resident Advisor Page - sehr treffend.

Was seinen Sound ausmacht sind stets kosmische und spacige Harmonien, mit sehr treibenden Drums und Breakbeat-Einfluss. Es wird also trippy.

Supported wird Gnork von der Grazer DJ-Koryphäe Puschmann -der keiner näheren Vorstellung bedarf- und der altbekannten Maesonic Crew.


www.maesonic.com
06.02.
Array

Zu Gast im FORUM | Club | Dub der guten Hoffnung

Soundsystem Session - finest conscious reggae & dub music

Sa, 06.02., 22:00 Uhr, Keller, Eintritt: AK € 5-10


Willkommen zurück! Nach einer kurzen Winterpause kehrt Dub der guten Hoffnung wieder zurück ins Forum Stadtpark. Dieses Mal geben uns Miykha’el Lightforce Soundsystem die Ehre. Das junge Soundsystem aus Wien bespielte schon einige Tänze, unter anderem den Dub Club Vienna. Auch bei DDGH Graz gibt es viel Neues. Die Arbeit in Studio und Werkstatt schreitet voran. Freut euch auf eine wilde neue Soundsystem Saison.
Refugees welcome!


www.facebook.com/dubdergutenhoffnung
11.02.

12.02
Array

Zu Gast im FORUM | Tanz, Performance

Tomas Danielis: «Mainly Love»

Do-Fr, 11.-12.02., 20:00 Uhr, Hauptraum, Eintritt AK € 8,-


Choreography/performance/light: Tomas Danielis
Assistant of Choreography: Anne Cécile Chane Tune
Music: Ulrich Troyer
Voice: Anne Cécile Chane Tune
Visuals: em-tx

“We…are your sons, we are your husbands, we are everywhere. I’ve met a lot of men who were motivated to commit violence just like me.“ Ted Bundy

“Mainly love” is trans-media somatic portrait freely inspired by interview with woman sexually abused as child. Primary interest of this performance is attempt to represent needs, facets and motivations of individual power use in order to question what can make human being exploitative and power abusive.
“Mainly Love” is along with solo performance “Intimacy” first part of “Tristan and Isolde" Trilogy.
11.02.
ArrayArray

Konzert, Performance

Nights im Bunker S04E01

Do, 11.02., 21:30 Uhr, Keller, Eintritt € 6,- | Abo € 18,-
von und mit: Arne Glöckner, Vera Hagemann, Johannes Schrettle, Patrick Wurzwallner
13.02.
Array

Zu Gast im FORUM

Saatgut-Fest

Sa, 13.02., 15:00 Uhr, Hauptraum, freiwilliger Unkostenbeitrag


Saatgut ist die Grundlage unserer Ernährung und damit auch für den Fortbestand unserer Gesellschaften. Wenn wir uns zukünftig trotz Klimawandel und Peak Everything gut und selbstbestimmt ernähren können wollen, brauchen wir eine große Vielfalt samenfester Kulturpflanzensorten, die wir an die sich verändernden Umweltbedingungen anpassen können.

Um dazu einen Beitrag zu leisten und damit wir uns beim Gärtnern an einer wachsenden Vielfalt erfreuen können, tauschen und schenken wir uns samenfestes (= sortenrein vermehrbares) Saatgut verschiedenster Gemüse, Kräuter, Heilpflanzen und Blumen. Sortenerhalter_innen, die auf Einnahmen zur Aufrechterhaltung ihrer Arbeit angewiesen sind, dürfen Aufwandsentschädigungen einheben.

- Kinderprogramm: Samenbilder kleben, Samenrasseln basteln, Samen in Töpfchen säen zum mit nach Hause Nehmen. Für Kinder ab 3 Jahren (unter Aufsicht der Eltern - damit keine Samen verschluckt werden) bzw. ab 6 Jahren. Bitte nach Möglichkeit Küchenpapierrollen und Kartongefäße (zB kleine Schachteln...) mitbringen.

- Saatgut-Quiz: 101 Samen aus dem Garten der Vielfalt
1 Euro (oder mehr) Teilnahmespende für das PIA-Flüchtlingsprojekt Wort-Schatz.

- Ab 19:00 Potluck-Buffet: Jede*r bringt was mit, alle schmausen gemeinsam. Bitte vegan, damit alle mitessen können.

Freiwillige Unkostenbeiträge für die Organisation des Festes sind sehr willkommen!

Kontakt: obermoser@crossroads-festival.org
18.02.
Array

Architektur in Serie | Film und Diskurs

Phase IV

Do, 18.02., 20:00 Uhr, Saloon, Eintritt frei


Phase IV (USA, 1973) ist der einzige Spielfilm von Saul Bass, einem der innovativsten Designer seiner Zeit, der nicht nur unzählige weltberühmte Logos und Filmplakate entwarf, sondern hauptsächlich als Filmtiteldesigner (Motion-Design) und als Berater am Set für große Filmproduktionen von z.B. von Hitchcock, Kubrik, Scorsese, etc. tätig war.
Phase IV handelt von einem Ameisenstaat in der Wüste von Arizona, der durch astronomische Phänomene mutiert und in der Nähe gelegene Menschensiedlungen angreift. Zwei Wissenschaftler versuchen von einem Forschungslabor aus, Kontakt zu den intelligenten Tieren aufzunehmen, haben gegen die Überzahl der Gegner und deren ständigen Mutation letztendlich aber wenig Chance. Neben der meisterhaften Inszenierung sind vor allem die fantastischen Insektenaufnahmen von Ken Middleham (The Hellstrom Chronicle) legendär.
19.02.

01.03
Array

Interaktive Installation

20 Inventionen von Slobodan Kajkut

Eröffnung: Fr, 19.02., 19:00 Uhr, Hauptraum, Eintritt frei
Ausstellungsdauer: 19.02. - 01.03., Hauptraum, Eintritt frei
Öffnungszeiten: Di – So, 11:00 – 18:00 Uhr

Grafik (c) Edda Strobl

20 Inventionen ist ein zyklisches Musikstück von Slobodan Kajkut. Das Stück präsentiert eine Serie von 20 kurzen (ein- und zweistimmigen) Klavierstücken, die als eine spontane Hommage an Johan Sebastian Bach gedacht sind. Obwohl die Stücke mit Bachs Inventionen gar nichts gemein haben, sind sie ihm aufgrund ihrer ein- und zweistimmigen Natur gewidmet. Ästhetisch und stimmungmässig stehen sie eher unter den Einfluß der Musiksprache französischer Komponisten wie etwa Erik Satie, da die Stücke wie die Stücke Saties einen gewissen Humorcharakter enthalten.

www.kajkut.com
22.02.
Array

Zu Gast im FORUM | Konzert | bigMAMA

Junior Boys (City Slang | CA) Jessy Lanza (Hyperdub | CA)

Mo, 22.02., 20:00 Uhr, Keller, Eintritt: VVK: € 10,- , AK: € 13,-
VVK via https://ntry.at/juniorboysjessylanza & Dux Records


Junior Boys & Jessy Lanza - European Tour 2016
Nach über vier Jahren sind JUNIOR BOYS aus Kanada endlich wieder on Tour. «Big Black Coat» heißt das neue Album und erscheint im Februar auf City Slang. Der typische Junior Boys-Sound, irgendwo zwischen R&B, Techno und Popmusik, klingt so üppig und unmittelbar wie schon seit ihrem Album «So This Is Goodbye» (2006) nicht mehr. Aber da ist noch so viel mehr. Das neue Album glänzt mit Exkursionen in neue Gefilde. Da wird sich auch mal vornehm zurückgenommen, zugunsten von Raum und Fläche, Energie und Spannung. Elemente aus Industrial Pop, Techno und Dubstep fügen sich unmerklich in den Gesamtsound ein, so minimal, aber auch effektvoll wie möglich.

Als Support ist die Kanadierin JESSY LANZA dabei, deren 2013 auf Hyperdub erschienenes Album «Pull My Hair Back» nicht nur ein moderner Klassiker ist, sondern übrigens auch von Jeremy Greenspan (Junior Boys) koproduziert wurde. Umso schöner ist nur nachtragen zu können, dass im Mai mit «OH NO» ihr zweites Album folgen wird, aus dem sie sicherlich im Rahmen dieser Show den ein oder anderen Vorgeschmack geben wird.
25.02.
Array

Konzert

Dunkelkammer

Do, 25.02., 20:00 Uhr, Keller, Eintritt AK € pay as you wish

(c) ZoeFotografie (l), Alex Krischner (r)


Lineup:

Michael Bruckner (Gitarre)
Patrick Wurzwallner (Schlag-, Spiel- und anderes Zeug)

Durch die Ausblendung des Sehsinns entsteht ein deutlich ausgeprägteres akustisches, manchmal auch olfaktorisches wie haptisches Erleben der Künste. Im lichtleeren Raum entsteht Platz für eine (oft unerwartet) intensivierte Wahrnehmung von äußeren Reizen und inneren Prozessen. diese verschiedenartigen Empfindungen durchdringen den eigenen Körper, die eigenen Gedanken, die eigenen Gefühle. zudem werden viele ritualisierte und vertraute Abläufe (wie z.b. der Applaus) aus den Angeln gehoben und stellen sich im Ablauf der Perrformance oft anders dar als gewohnt.

In einer Gesellschaft, die versucht die Dunkelheit möglichst permanent zu illuminieren, bietet diese Reihe die seltene Gelegenheit, Finsternis in einem ästhetischen Kontext neu zu erleben.

Dieser Text und das Konzept Dunkelkammer stammt von:
five-seasons & Michael Bruckner

www.five-seasons.at
bruckner.klingt.org
26.02.
Array

Zu Gast im FORUM | Club | Kopf bei Fuss

Bendejo Live | Apua | Conz.tee | Shallen

Fr, 26.02., 22:00 Uhr, Keller, Eintritt: AK € 8,- | nach 00:00 Uhr € 10,-


kbf pres. 1/7

--
Inmitten des Stadtparks
in den Tiefen des Forums
treiben sie umher
begegnen einander
verfehlen sich jedoch.
Der erste von sieben Teilen
ästhetisch reduzierter Klang
umgeben von Motiven
geschaffen durch David Leitner.
Der Schöpfer.
Grundstein des Labels KbF Rec
anno 2016.


www.facebook.com/kopfbeifuss
Box grau
Veranstaltungsphotos
navtop

Kategorie auswählen

hosted by mur.at