Aktuell

11.12.

14.12.
Array

Zu Gast im FORUM | Work-Lab, Präsentation | mur.at

The Future Of The Past


Mehr Information

Termine 2015 | Dezember

01.12.
Array

Buchpräsentation

Gefühlte Provinz

Di, 01.12., 19:00 Uhr, Hauptraum, Eintritt frei

(c) Clara Wildberger, Larissa Zauser

Künstler*innen:
Eckart Schuster, Branko Lenhart, Horakova/Maurer, Dominika Skutnik, Daniel Hafner, Eva Beierheimer, Christoph Grill, Larissa Zauser, Max Wegscheidler, Michael Goldgruber, Paul Bauer, Swetlana Heger, Erwin Polanc, G.R.A.M., Oliver Boberg, Marta Traquino, Clara Wildberger

Texte: Claudia Gerhäusser, Ruth Horak, Johannes Schrettle, Nora Theiss

Ausgehend von der Idee einen Fokus auf die Fotografie im FORUM STADTPARK zu legen, verwirklichten wir im Rahmen des heurigen Jahresprojekts „Rathaus der Herzen“ ein Buchprojekt, bei dem Fotokünstler und -künstlerinnen, die mit dem FORUM STADTPARK in Verbindung stehen, eingeladen sind mit ihren Arbeiten – aktuelle oder aus ihrem Œuvre entnommene – teilzunehmen. Die Thematik, mit der wir uns befassen, betrifft einerseits die Stadt als Synonym für Möglichkeiten, die alles bieten und alles eröffnen, aber auch die Stadt als „provinzielles Nest“. Andererseits soll es um die Provinz als Synonym für das Ländliche in seiner Eigenständigkeit, aber auch als das die Stadt umgebende Land, gehen. Im Spannungsfeld dieser beiden Pole und im Spiegel des aktuellen politischen Geschehens, lassen wir uns mittels künstlerischer Arbeiten von der Thematik leiten, beleuchten aber gleichzeitig das Thema ursächlich und schaffen so ein Bild, dass nicht nur der Fotografie im FORUM STADTPARK wieder ihren Platz gibt, sondern auch das
dokumentarische Element im künstlerischen Kontext sprechen lässt.

Gefühlte Provinz. Fotografie im FORUM STADTPARK
Hrsg. von Andreas Heller und Nora Theiss
Verlag FORUM STADTPARK 2015
ISBN 978-3-901109-42-3
EUR 24,90
02.12.
Array

Lesung

TextTotal

Mi, 02.12., 20:00 Uhr, Saloon, Eintritt frei


D. Holland-Moritz
ralf b. korte Uwe Warnke

ZEIT-Gedichten auf der Spur: Woher kommen die? Wer schreibt die? Wohin dichtet sich das?
Ein Literatursalon der anderen Art, analytisch, kritisch und vergnüglich zugleich.
Nach Motiven der besprochenen Gedichte ausgewählte Klangmuster begleiten die Reise durch die ZEIT.
Eine Bestandsaufnahme gegenwärtiger Poesieverständnisse…

Wie immer mit Live-Stream:
http://stream.mur.at/forum/
03.12.
Array

Vernetzungstreffen, Diskussion

FORUM IM FORUM

Do, 03.12., 17:00 Uhr, Hauptraum, Eintritt frei
FORUM im FORUM ist eine offene Plattform. Angestoßen von dem Refugeeprotestcamp einiger syrischer, irakischer, iranischer,... Aslywerber im Herbst 2015 nur wenige Meter von unserem Haus entfernt, wollen wir hier für und mit den Protagonist*innen der Flucht- und Flüchtlingsbewegungen unserer Gegenwart und Umgebung Strategien, Maßnahmen und Situationen entwickeln. Können wir eine gemeinsame Absicht beschreiben? Was sind die Bedürfnisse, was die klaren Angebote? Neben dem großen Gesprächskreis wird es in unterschiedliche Arbeitsgruppen gehen, in denen wir konkret werden können.
FORUM im FORUM wird auch 2016 am Thema dran bleiben.

Um 19:00 geht es weiter zur FORUMküche.
03.12.
ArrayArray

FORUMküche | GLORY HOLE

elevator pitch

Do, 03.12., 19:00 Uhr, Saloon, freiwilliger Unkostenbeitrag


UMF Raic kocht: Tee Cafe Salz Öl Reis Tomater Teig Salat Teig Brot insgesamt 10 Kilo – passt (Malick, 17).

Malick gibt es so gar nicht und all das wird es wohl nicht zu essen geben, schildert aber gut unseren Alltag im UMF Quartier, am Griesplatz wo wir Betreuerinnen tagtäglich auf unsere insgesamt 14 Burschen aus Afghanistan, Somalia, Gambia, Syrien und Iran treffen. Unsere Idee ist es, einmal außerhalb von Wohnung und Arbeit, gemeinsames zu unternehmen, bei dem nicht Deutschlernen, Familienzusammenführungen, Interviews und alltägliche Herausforderungen, sondern Spaß im Vordergrund steht. Tapetenwechsel tun bekanntlich immer mal wieder gut!

Lasst uns zusammen schmausen, plaudern und Spaß haben - alles ok, kein Problem!

In einem Wort gesagt: Willkommen!

Und wie immer: Eine Kurzpräsentation der neuesten Ausgabe des Leinwandliteraturmagazins «GLORY HOLE – nachrichten von drüben». Die neueste Ausgabe stammt von Mark Kanak.

www.vimeo.com/channels/gloryhole
03.12.

06.12
Array

Performance

«Veza» or patience will bring you roses

Do-So, 03.-06.12., 20:00 Uhr, Keller, Eintritt € 12,- | € 8,- erm.
Kartenanfragen an veza.fernandez@gmail.com


Diese Performance ist ein Gedicht und ein Tanz oder ein Gedicht Tanz von Veza für Veza Canetti. Diese Performance ist eine Übersetzung von Veza Canettis Schreiben, Styl und Symbolik in Vezas geträumter Sprache. In dieser Performance geht es um Anfänge, Perlen, Ogern, die Macht der Wörter und Wiederholung, oder, über Verlust und Verlust. In dieser Performance verschwimmt die Beschreibung der Welt von Veza Canetti und Veza. Es geht nicht darum warum Veza Canetti zum schreiben aufhörte und dies ist auch nicht die Geschichte von Veza Canetti und ihrem Mann Elias Canetti. Oh Veza es war nicht meine Zeit. Die Zeit war nicht bereit für meine Kämpfe, meine Texte, meinen Still. Ich glaube an Dichter, seltsame Wiederholungen und Emotionalität generiert durch Akkumulation. Wörter und Gedichte können die Welt verändern.

Veza María Fernández Ramos: Konzept, Choreography, Performance
Katharina Oberegger: Bühnenbild, Kostüm
Sara García Novi: Kostüm
Jakob Rüdisser: Sounddesighn
Gudrun Becker: Foto

Eine Koproduktion von Artist in Europe scholarship und Forum Stadtpark / unterstützt von Landsteiermark Kultur und Stadt Graz Kultur.
04.12.
Array

Präsentation & Ausstellung

Präsentation der Ergebnisse der Atelierprogramme des Landes Steiermark

Präsentation: Fr, 04.12., 17:00 Uhr, Hauptraum, Eintritt frei Ausstellung: Sa-So, 05.-06.12., 12:00-20:00 Uhr, Hauptraum, Eintritt frei


Einblicke in die Arbeitsergebnisse der Projekte, die im Rahmen der Atelierprogramme des Landes Steiermark im Ausland entwickelt wurden.

Veza Maria Fernández Ramos - Brüssel
Michael Fanta - Zagreb
Peter Kutin - Sarajevo
Christina Lederhaas - Belgrad
Hanna Rohn - Brüssel
Hanns Holger Rutz - Riga
Johannes Schrettle - Bukarest
Patrick Topitschnig - Bukarest
www.kultur.steiermark.at/cms/beitrag/11661223/103500048
06.12.
Array

Zu Gast im FORUM | Konzert, Brunch

Fleisch für Vegetarier

So, 06.12., 13:00 Uhr, Saloon, Eintritt € 22,- | Jugendliche € 11,- | Kinder gratis


Ein konzert mit dem parkorchester Graz, dazu gibt es Brunch mit regionalen, sorgfältig zubereiteten Produkten!
08.12.
ArrayArrayArray

Zu Gast im FORUM | Konzert, Film, Performance | open music

Portraits
Musik. Film. Literatur.

Di, 08.12., 15:30 Uhr, Hauptraum, Eintritt € 18,- | 10,- erm. | 5.- für Musikstudierende, weitere Informationen siehe unten


Programm:

15.30-16.30: Film: «monde - ein Portrait unserer Väter»
Ursula Mihelic, Regie / Elias Jerusalem, Kamera / Katharina Klement, Musik

16.30-17.00: Gespräch: Ursula Mihelic / Katharina Klement

18.00-19.40: Performance: «mare bruciato»
Ein Portrait zweier Liebender. Die Liebesgeschichte von Ingeborg Bachmann und Paul Celan
Miriam Japp und Ursula Mihelic: Idee, Konzept, Sprecherinnen
Katharina Klement: Komposition

20.00: Konzert: Katharina Klement: Clavichord, Zither, Elektronik: 
«suite pour une femme seule»

Die gebürtige Grazerin Katharina Klement ist als "composer-performer" im Bereich von komponierter und improvisierter, elektronischer und instrumentaler Musik tätig. In ihrem Werk finden sich zahlreiche querverbindende Projekte innerhalb der Bereiche Musik-Text-Video. Besonderes Interesse gilt dem Instrument Klavier und dafür erweiterte Spieltechniken. Mehrkanalige Klanginstallationen bilden einen weiteren Schwerpunkt. Sie ist Gründerin und Mitglied mehrerer Ensembles für improvisierte und kollektiv komponierte Musik.
open music folgt in einem mehrteiligen Programm diesen Spuren und lässt die Künstlerin auf vielfache Weise sprechen. Im Solo «suite pour une femme seule», einer Art Selbstportrait, greift die Pianistin Klement nebst Elektronik auf anverwandte Saiteninstrumente zurück, für die Performance mare bruciato, die um den Briefwechsel zwischen Ingeborg Bachmann und Paul Celan (2008 unter dem Titel «Herzzeit» im Suhrkamp Verlag erschienen) kreist, steuert sie subtile Kompositionen bei, und in monde - ein Portrait unserer Väter nähern sich die Komponistin und die Regisseurin Ursula Mihelic; künstlerisch wie biografisch ihren Vätern.

Karten:
Kombiticket (nicht übertragbar): ? 18.- / 10.- ermäßigt / 5.- für Musikstudierende mit Ausweis;
Einzelkarte (Film+Gespräch / Performance: mare bruciato / Konzert): 10.- /5.-
Kartenvorverkauf: Zentralkartenbüro + die Eintrittskarte; 
Kartenreservierungen und Informationen unter ute.pinter@openmusic.at
Im Trio deepseafishK (mit JUUN und Manon-Liu Winter) spielt Katharina Klement am 10.12. auch beim Interpenetration Festival im Forum Stadtpark. Bei Vorweis des open music Tickets vom 8.12. erhalten Sie das Tagesticket für den 10.12. um 25% ermäßigt.

www.katharinaklement.com
www.miriamjapp.com
www.marebruciato.com

www.openmusic.at
09.12.

12.12
Array

Festival | Interpenetration

Interpenetration Festival 15

Mi-Sa, 09.-12.12., 20:00 Uhr, Hauptraum, Saloon, Eintritt Festivalpass € 20,- | Tageskarten € 10,- | Einzelkonzert € 5,-


Tagesprogramm:

09.12.
Tomoko Sauvage
Maja Osojnik
Liz Allbee


10.12.
deppseafishK (juun, Klement, Winter)
Nights im Bunker

11.12.
Schnee (Stangl & Kurzmann) – mit Werk02
Danielle Dahl / Susanna Gartmayer / Paul Lovens
Radian


12.12.
Quki Ensemble – mit Schauschallfest
Ingrid Schmoliner & Elena Kakaliagou
Slobodan Kajkut
: Terrible Fake
Abschlussparty mit DJ Slobodan Milosevic


Interpenetration '15
Die fünfte Tochter

Im Gegensatz zur weitverbreiteten Annahme, die fünfte Tochter sei das Ergebnis einer Vergewaltigung, ist sie vom Wesen her doch eigentlich Wurzel und Kern der Sache. Eine Mutter - die Mutter. Und lässt man den Klang sich frei entfalten, ohne ihn zu dämpfen oder ihn in Hosen zu zwängen, ertönen uns die Namen der fünf Kinder der fünften Tochter: Liebe, Gerechtigkeit, Sittlichkeit, Weisheit und Aufrichtigkeit. Die perfekte Neun – der Kreis schliesst sich.

www.interpenetration.net
10.12.
ArrayArray

Nights im Bunker | Konzert, Performance

S03E10: «bunker x mas - an austrian horror story»

Do, 10.12., 21:00 Uhr, Keller, Eintritt AK € 6,-


von und mit: Arne Glöckner, Vera Hagemann, Johannes Schrettle, Patrick Wurzwallner
zu Gast: tba
14.12.
ArrayArray

agit.DOC & CROSSROADS | Film, Gespräch

Bidder 70

Mo, 14.12., 20:00 Uhr, Hauptraum, freiwilliger Unkostenbeitrag


BIDDER 70
This is what hope looks like

US, 2012, 73 min, English OV, Regie: Beth Gage & George Gage

This inspiring documentary tells the story of Utah economics student Tim DeChristopher and his stunning act of civil disobedience in a time of global climate chaos. On December 19, 2008, Tim, as Bidder 70, derailed the Bush administration's last minute, widely disputed federal Bureau of Land Management (BLM) Oil and Gas lease auction, acting to safeguard thousands of acres of pristine land surrounding national parks. Bidding $1.7 million, Tim won 22,000 acres of land with no intention to pay or drill.

For his disruption of the auction, which has drawn national attention to US energy policy and criticism to the BLM's management of public lands, he was indicted on two federal charges. Refusing to compromise his principles and rejecting numerous plea offers by the prosecution, Tim is willing to sacrifice his own future to bring these vitally important issues to global attention.

Bidder 70 is Tim's story: his actions, his trial and his possible prison sentence. It is also the story of the scientists, activists, writers, and movements that influence and support his actions. A personal portrait, the film illuminates how the choices we make determine our future and the world we live in.

“Powerful, intelligent and very entertaining, Bidder 70 will show you how one person can change the world.” - Frank Marshall

“A film everyone needs to see, even if you think you’re well-informed about political issues, environmentalism, and global climate change.” - Ashland Independent Film Festival

“Topped my list for the most inspiring film” - Stephanie Penn Spears, EcoWatch

GESPRÄCH:
Im Anschluss an die Filmvorführung berichten Grazer Aktivist*innen über ihre Erfahrungen bei den Protesten in Paris anlässlich des UNO-Klimagipfels (30.11.-11.12.), über die Zukunftspläne von System Change not Climate Change Graz und über Mitmachmöglichkeiten nach der großen Demo in Graz am 28.11.: https://www.facebook.com/events/424588314395441/

Trailer: https://vimeo.com/17927160

Mehr Info: http://www.bidder70film.com
17.12.
Array

Film

Architektur in Serie

Do, 17.12., 20:00 Uhr, Saloon, Eintritt frei


Architektur in Serie zeigt Filme, die selten in den Kinopalästen der Gegenwart zu sehen sind. Deren Bezug zur Architektur ist manchmal deutlicher, manchmal weniger direkt oder bisweilen um die Ecke gedacht, aber stets in einem interdisziplinären Zusammenhang zu betrachten.
Unter dem Titel “42…und weiter geht’s mit La Bostella” läuft heuer die aktuelle Staffel der Architekturfilmreihe jeden dritten Donnerstag im Monat bei freiem Eintritt.?

Die Filmtitel werden auf der Homepage des FORUM STADTPARK rechtzeitig bekannt gegeben!
18.12.
Array

Lesung

und morgen bin ich am schwimmen.
text als havarieware. text progressiv.

Fr, 18.12., 19:00 Uhr, Saloon, Eintritt frei


thomas antonic
(wien)
sylvia egger (köln)

ralf b. korte (berlin)
evelyn schalk (graz)


havarien & abgesänge haben mittlerweile methode. entweder frisst geld den text auf oder umgekehrt. auf alle fälle haben sie alle satt. das unbehagen ist wieder in mode. pamphlet und das gute lesen haben hochkonjunktur. und der literaturbetrieb? erleidet sicher schiffbruch. zumindest wäre das eine annehmbare radikale. um den text als übles labyrinth (metz\seeßlen) zu vermessen und auch wieder zu verlassen (klassische substitutions reaktion).

Wie immer mit live-stream:
18.12.
Array

Zu Gast im FORUM | Club | Dub der guten Hoffnung

Sound System Session

Fr, 18.12., 22:00 Uhr, Keller, Eintritt AK € 5-10 (zahl soviel du kannst)


finest conscious reggae & dub music!
session is powered by the mighty Warrior Charge Soundsystem.

Der letzte der drei Tänze im Herbst/Winter 2015 steht an. Zum Jahresabschluss haben wir Warrior Charge Soundsystem aus dem Friaul in den Forumkeller eingeladen. Sie sind seit fast zehn Jahren aktiv und dienten auch schon jüngeren Systemen als Inspiration. Ihr Motto “playing for passion, not for fashion” wollen wir voll unterstützen und freuen uns auf eine Nacht voller positiver Vibrationen und hoffnungsvoller Schwingungen. Refugees welcome!

LINEUP

Warrior Charge Soundsystem
(Friuli, Italy)
http://warriorcharge.noblogs.org/about/

Coolman (pon the microphone)
(Dub der guten Hoffnung / Graz)

Mogly (pon the microphone)
(Singer of Militant Pazifists, Dub der guten Hoffnung / Graz)
https://www.youtube.com/watch?v=sACjurRjMmo&list=PLTw8xOwmh2L7M9FqjtKjmXmNrX_OopT5r

Kulix
(Dub der guten Hoffnung / Graz)
https://soundcloud.com/kulix

Jahcobe
(Dub der guten Hoffnung, Breakery / Graz, Berlin)
https://soundcloud.com/jah_cobe

Darkwing Dub
(Dub der guten Hoffnung, Breakery, Lions Den / Graz, Berlin)
https://soundcloud.com/dub-darkwing

Don Oscar (Dub der guten Hoffnung / Graz, Esp)
https://soundcloud.com/don-oscar-3

Rapoostra (Dub der guten Hoffnung / Graz)

Dub Dado
(Engineer of Militant Pazifists, Dub der guten Hoffnung / Graz)
https://soundcloud.com/eldado

www.breakery.org
19.12.
Array

Zu Gast im FORUM | Konzert | Numavi

Sex Jams | Cry Baby

Sa, 19.12., 20:00 Uhr, Keller, Eintritt VVK (Dux Records | Ö-Ticket): € 8,- | AK: € 10,-


Mit dem dritten Album «Catch!» steht die Wiener Noise-Pop Kapelle Sex Jams wieder auf der Matte der Musiklandschaft und bald auf den Brettern die die Welt bedeuten. Streng genommen waren sie ja nie weg. Das letzte Album «Trouble, Honey» (Siluh, Noise Appeal 2012) wurde auf ausgiebigen Touren zum Besten gegeben und stieß auch in den USA auf Gehör. 2014 wurde auf dem in Brooklyn beheimateten Label «Old Flame Records» mit «Hits» eine Best Of Compilation veröffentlicht. Nach einer darauf folgenden vierwöchigen East Coast Tour im Oktober 2014 wurden die Pforten zur Außenwelt wieder geschlossen. «Catch!» entstand in den darauf folgenden 3 Monaten. Eine Besinnung auf die Quintessenz des bisherigen Schaffens: roh, direkt und dem Chaos mit schelmischem Grinsen entgegenlaufend.

Als "Melody Smash" könnte man das musikalische Werken der 4-köpfigen Truppe Cry Baby bezeichnen – eine Melange aus Punk, Pop und Tropical. Cry Baby sind die MusikantInnen Nicoletta Hernández, Agnes Aye, Marti Farti und Minki Mumu, die bereits in Bands wie Mopedrock!!, Goldsoundz oder Golden Sikhs mitmischten. Cry Baby haben ihre Debut-7“ im Sommer 2015 auf Fettkakao veröffentlicht.

www.facebook.com/Numavi-Records-259113803677
Box grau
Veranstaltungsphotos
navtop

Kategorie auswählen

hosted by mur.at